DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

  1. Es gibt viel Lob von der Ministerin Christina Kampmann für die kulturelle Arbeit des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst. Mit dem DA wurde ein Ort geschaffen der als Schnittstelle zwischen Kunst und Kommunikation einen besonderen Erfahrungsraum für kulturelle Partizipation bietet. Das DA hat damit bewiesen, dass sich Offenheit und Vielfalt nicht nur in den urbanen Zentren, sondern auch im ländlichen Raum finden lässt.

    # vimeo.com/185012115 Uploaded
  2. Layers - Übermalt mein Bild von Sabine Ammer | Projektstipendium KunstKommunikation 16 | „Bitte nicht berühren“, „Abstand halten“, derartige Aufforderungen gibt es in Museen. Im Mittelpunkt des Projektes „Layers“ steht hingegen die spektakuläre ungewöhnliche Aufforderung zum Übermalen von Kunst. Sabine Ammer fertigt im offenen Atelier des DA ein großformatiges Gemälde an. Es zeigt die malerische Außenansicht des Klosters und wird einige Wochen im heutigen Kunsthaus ausgestellt. Danach werden die Besucher aufgefordert ein absolutes Tabu zu brechen und das Kunstwerk zu übermalen. Die Künstlerin begleitet diesen Prozess gestalterisch, indem sie immer wieder Spuren der Betrachter mit Klebeband überklebt, um sie vor weiterer Übermalung zu sichern. Am Ende der Kunstaktion wird das Klebeband entfernt und entstandene Schichten teilweise freigelegt. Sabine Ammer entzieht ihrer Rolle als Künstlerin die Selbstbestimmung. Der Fragestellung der Partizipation in der Kunst begegnet sie mit dem Experiment „Bemalt mein Bild“. Das verlangt von den Beteiligten Selbstüberwindung, Mut und die Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Urheberrecht: seinem eigenen und dem der anderen.

    # vimeo.com/185050139 Uploaded
  3. Gudrun Barenbrock | Licht- und Videoinstallationen im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst 2015-2016 | Mit ihren großformatigen Videoprojektionen inszeniert Gudrun Barenbrock das gesamte DA, Kunsthaus. Die Architektur wird Teil einer Gesamtkomposition aus organisch anmutenden, flüchtigen Formen und Strukturen, die das solide Raumgefüge durch ihre Präsenz aufzuheben scheinen. In unterschiedlichen Geschwindigkeiten wandern die Motive über Wände, Böden und Decken – ein fließender, strömender, schweifender, wuchernder, dann wieder fast zum Stillstand kommender Rhythmus aus flüchtigen Bildern, deren Herkunft zugleich bekannt und rätselhaft erscheint.
    Es sind simple Alltagsbeobachtungen, die hier auf Video aufgenommen wurden: der Blick in eine Baumkrone, die Schaukelbewegungen eines Bootes, die endlosen Schienenstränge einer Eisenbahntrasse – digital konservierte Momentaufnahmen, die ohne Wertung festhalten, was vorüberzieht. Die Objekte laufen der statischen Kamera förmlich in den Fokus: was kommt, kommt; was geht,
    geht. Ordnungen zerfallen ebenso schnell, wie sie sich gebildet haben. Die Künstlerin reduziert dieses Bildmaterial auf das Wesentliche. So ziehen sich die Motive zu Balkengefügen und Rastern zusammen, nur um gleich wieder organisch zu zerfließen oder sich in Flächen und Halbtönen aufzulösen. Eine dynamische Abfolge bewegter Bilder, die immer wieder neue Konstellationen eingehen: ein Gewächshaus für Bilder. | Klangkomposition von Klaus Osterwald

    # vimeo.com/185057449 Uploaded
  4. Flaschenpost | Nachrichten aus Hörstel dem Tor zur Welt von Anne Berlit | Projektstipendium KunstKommunikation 2015 | Unter dem Motto "Was ist mir wichtig der Welt mitzuteilen" lädt die Künstlerin in ihrem Projekt die Bürger dazu ein, analoge Nachrichten über den Wasserweg mit der "Flaschenpost-Skulptur" zu verschicken. Das Projekt bietet auf dem verzweigten Wasserweg analoge Strukturen zur internationalen Vernetzung - eine spannungsreiche, romantische Antwort auf die globale, digitalisierte Welt.

    # vimeo.com/185025820 Uploaded
  5. Hinrich Gross | Lichtinstallation im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst 2014-2015 | Wie überdimensionale Schaukeln schwingen die Schatten des Dachstuhls durch den 400 qm großen Saal. Das Abtasten der Oberflächen bringt ihre topografischen Ereignisse ans Licht. Der Raum rollt sich auf und wieder ab – zusätzlich enthoben durch eine Klangarbeit von Sylvia Schultes.

    # vimeo.com/185013441 Uploaded

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst

DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst

Das DA, Kunsthaus bietet mit seinem spartenübergreifendem Programm an der Schnittstelle zwischen Kunst und Kommunikation einen ungewöhnlichen Erfahrungsraum für zeitgenössische Kultur. Ausstellungen der Gegenwartskunst, Licht-, Klang- und Medienkunst,…


+ More

Das DA, Kunsthaus bietet mit seinem spartenübergreifendem Programm an der Schnittstelle zwischen Kunst und Kommunikation einen ungewöhnlichen Erfahrungsraum für zeitgenössische Kultur. Ausstellungen der Gegenwartskunst, Licht-, Klang- und Medienkunst, sowie Konzerte und Führungen laden zum Genuss der Kunst sowie zum Mitdenken, Mitmachen und Miterleben ein.

Browse This Channel

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.