Media in Motion

MEMORY OF PERCEPTION

Germany 1994, BetaCam SP Video, 13:00
Video: Heiko Daxl, Ingeborg Fülepp
Sound: Suso Saiz
produced by Podewil/ Berliner Gesellschaft für Neue Musik, mediainmotion berlin

Virtual worlds are describing and constructing places and spaces, where one isn´t physically present. Like in allegory of the cave by Plato, the shadows, displayed in front of the eyes, are taken as the true representation of the world. The shadows of the new caves are not anymore caused by the fire like in Plato´s cave, but are displayed as reflexes of electronic impulses of the focusing screens. As for Plato´s cave-man reality can not anymore experienced as a tangible quality, but as a acustical and esspecially optical attraction.

"What is in the picture is existant, what cannot be visualized stays inexistent."
(Horst Bredekamp)

The material world including all its phenomena, as long as it can not be represented, becomes an illusion in the world of simulakra which one motto "seeing is believing" (Benoit Mandelbrot in his theory of the fractals) has almost turned into a religious programme.

-------

Virtuelle Welten beschreiben und konstruieren Orte, an denen man physisch nicht ist. Hier ergibt sich eine Parallele zum Reisen mit Flugzeugen. Der Ort, an dem man ankommt ist dem Ort an dem man losflog, fast gleich, die Standards der internationalen Tourismus -und Geschäftsreiseindustrie lassen die Unterschiede der verschiedenen Orte vergessen. Man hat sich zwar physisch bewegt, aber nur um in der Virtualität, in der Simulation des Anfangsortes zu verbleiben. Wie in Platos Höhlengleichnis werden die Schattengebilde, die sich vor den Augen abspielen, für das wahre Bild der Welt gehalten. Diese Schatten der neuen Höhlen werden nicht mehr wie in Platos Höhle vom Feuer erzeugt, sondern bilden sich ab als Reflexe der elektronischen Impulse der Mattscheiben. “Wie für Platos Höhlenmenschen kann die Realität nicht mehr körperlich haptisch, sondern nurmehr akustisch, vor allem aber als optischer Reflex erfahren werden.

Was im Bild ist, existiert, was nicht visualisierbar ist, bleibt inexistent.“ (Horst Bredekamp)
Die materielle Welt mit ihren Erscheinungen, soweit sie nicht abgebildet werden kann oder soll, wird so zur Illusion in der Welt der Simulakren, deren eines Motto “Sehen heißt glauben“ (Benoit Mandelbrot in seiner Theorie der Fraktale) beinahe schon religiös-spirituelles Programm ist.

# vimeo.com/4119108 Uploaded 1,193 Plays 2 Comments

Follow

Media in Motion

Media in Motion

Heiko Daxl & Ingeborg Fülepp

Since 1989 fields of activities:digital art, video and computer installations, touring programmes, symposia and exhibitions

http://www.mediainmotion.info

further documentations see:
Mim - Documentations
Media Scape Zagreb 1991-1999
and
Strictly Berlin

Shout Box

Heads up: the shoutbox will be retiring soon. It’s tired of working, and can’t wait to relax. You can still send a message to the channel owner, though!

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.