museum4punkt0 - Digitale Strategien für das Museum der Zukunft

  1. Kajsa Hartig (Västernorrlands Museum, Schweden) argumentiert in ihrem Vortrag, dass Ausstellungen im digitalen Zeitalter nicht länger das Hauptmedium für Museumserlebnisse sein müssen.

    Worauf kommt es bei der Entwicklung neuer digitaler Angebote für vielfältige Arten des Lernens, Erlebens und Partizipierens im Museum an? Das Verbundprojekt museum4punkt0 rückte hierzu vom 14 – 16.10.2019 im Symposium „Digitalwerkstatt Museum“ die Methoden, Abläufe und Anforderungen digitaler Entwicklung im Museum in den Fokus.

    Erfahren Sie mehr unter: museum4punkt0.de

    Video: Stiftung Preußischer Kulturbesitz, CC-BY 4.0

    Die Rechte am eingeblendeten Foliensatz liegen bei der Autorin Kajsa Hartig. Das gilt ggf. nicht für einzelne Abbildungen, bei denen die Rechte jeweils zu
    klären, bzw. benannt sind. Für Fragen zum Foliensatz kontaktieren Sie
    bitte Kajsa Hartig.

    # vimeo.com/374219225 Uploaded 51 Views 0 Comments
  2. Eine Augmented Reality-App lässt Besucher*innen der Berliner Gemäldegalerie verborgene Malschichten von Gemälden erkunden. Ceren Topcu (wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt museum4punkt0, Staatliche Museen zu Berlin) gibt Einblicke in ihren Ideenfindungsprozess auf dem Weg zum App-Prototypen.

    Worauf kommt es bei der Entwicklung neuer digitaler Angebote für vielfältige Arten des Lernens, Erlebens und Partizipierens im Museum an? Das Verbundprojekt museum4punkt0 rückte hierzu vom 14 – 16.10.2019 im Symposium „Digitalwerkstatt Museum“ die Methoden, Abläufe und Anforderungen digitaler Entwicklung im Museum in den Fokus.

    Erfahren Sie mehr unter: museum4punkt0.de

    Video: Stiftung Preußischer Kulturbesitz, CC-BY 4.0

    Der gezeigte Foliensatz wird unter folgender Lizenz bereitgestellt: CC BY SA 4.0, Ceren Topcu (creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/). Das gilt nicht für einzelne Abbildungen, bei denen die Rechte jeweils zu klären, bzw. benannt sind. Für Fragen zu den Folien kontaktieren Sie bitte die Autorin Ceren Topcu.

    # vimeo.com/374357985 Uploaded 57 Views 0 Comments
  3. Wie macht man für Museumsbesucher*innen die Vielfalt eines Lebensraums erfahrbar, dessen Bewohner mit bloßem Auge meist nicht sichtbar sind? Prof. Dr. Willi Xylander (Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz) erklärt, warum die Wahl des Museums bei der Lösung dieses Problems auf Virtual Reality gefallen ist.

    Worauf kommt es bei der Entwicklung neuer digitaler Angebote für vielfältige Arten des Lernens, Erlebens und Partizipierens im Museum an? Das Verbundprojekt museum4punkt0 rückte hierzu vom 14 – 16.10.2019 im Symposium „Digitalwerkstatt Museum“ die Methoden, Abläufe und Anforderungen digitaler Entwicklung im Museum in den Fokus.

    Erfahren Sie mehr unter: museum4punkt0.de

    Video: Stiftung Preußischer Kulturbesitz, CC-BY 4.0

    Der gezeigte Foliensatz wird unter folgender Lizenz bereitgestellt: CC BY NC ND 4.0, Prof. Dr. Willi Xylander (creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/). Das gilt nicht für einzelne Abbildungen, bei denen die Rechte jeweils zu klären, bzw. benannt sind. Für Fragen kontaktieren Sie bitte den
    Autor Prof. Dr. Willi Xylander.

    # vimeo.com/374360847 Uploaded 23 Views 0 Comments
  4. Nicht nur ein Thema sondern auch materielle Eigenheiten eines historischen Objekts können Inspiration für digitale Vermittlung bieten: Katrin Glinka (Projekt museum4punkt0, Stiftung Preußischer Kulturbesitz) greift hierzu das Beispiel historischer, interaktiver Bücher auf.

    Worauf kommt es bei der Entwicklung neuer digitaler Angebote für vielfältige Arten des Lernens, Erlebens und Partizipierens im Museum an? Das Verbundprojekt museum4punkt0 rückte hierzu vom 14 – 16.10.2019 im Symposium „Digitalwerkstatt Museum“ die Methoden, Abläufe und Anforderungen digitaler Entwicklung im Museum in den Fokus.

    Erfahren Sie mehr unter: museum4punkt0.de

    Video: Stiftung Preußischer Kulturbesitz, CC-BY 4.0

    Der gezeigte Foliensatz wird unter folgender Lizenz bereitgestellt: CC BY SA 4.0, Katrin Glinka (creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/). Das gilt nicht für einzelne Abbildungen, bei denen die Rechte jeweils zu klären, bzw. benannt sind. Für Fragen zu den Folien kontaktieren Sie bitte
    die Autorin Katrin Glinka.

    Interaktive Prototypen von Lothar Meggendorfers „Die lustige Tante“ (1891) und Meggendorfers „Im Stadtpark“ (1887): kreiert im Rahmen der durch das BMBF geförderten Konzeptstudie „BeWeB-3D“.
    Animation: BeWeb-3D / ZEDIKUM

    # vimeo.com/374364238 Uploaded 28 Views 0 Comments
  5. Digitale Projekte werden oft nur von kleinen Projektteams in Museen umgesetzt. Das dabei entstehende Methodenwissen diffundiert nicht immer in andere Bereiche. Wie stellt man Verknüpfungen zwischen unterschiedlichen Arbeitsbereichen und Projekten eines Hauses her, die augenscheinlich erstmal nichts miteinander zu tun haben? Kann es helfen, unterschiedliche Wissensbestände zu visualisieren? Dr. Cristoph Kinkeldey (Freie Universität Berlin) macht dies am Beispiel des Projekts IKON der Freien Universität Berlin und des Museums für Naturkunde Berlin deutlich.

    Worauf kommt es bei der Entwicklung neuer digitaler Angebote für vielfältige Arten des Lernens, Erlebens und Partizipierens im Museum an? Das Verbundprojekt museum4punkt0 rückte hierzu vom 14 – 16.10.2019 im Symposium „Digitalwerkstatt Museum“ die Methoden, Abläufe und Anforderungen digitaler Entwicklung im Museum in den Fokus.

    Erfahren Sie mehr unter: museum4punkt0.de

    Video: Stiftung Preußischer Kulturbesitz, CC-BY 4.0

    Der gezeigte Foliensatz wird unter folgender Lizenz bereitgestellt: CC BY SA 4.0, Dr. Christoph Kinkeldey (creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/). Das gilt nicht für einzelne Abbildungen, bei denen die Rechte jeweils zu klären, bzw. benannt sind. Für Fragen kontaktieren Sie bitte den
    Autor Dr. Christoph Kinkeldey.

    # vimeo.com/374366084 Uploaded 98 Views 0 Comments

museum4punkt0 - Digitale Strategien für das Museum der Zukunft

Herzlich willkommen beim Verbundprojekt museum4punkt0! Hier präsentieren wir Einblicke in unsere Arbeit und lassen Experten zu Wort kommen, die sich mit der digitalen Transformation im Museum befassen.

museum4punkt0 verbindet sieben deutsche Kulturinstitutionen.…


+ More

Herzlich willkommen beim Verbundprojekt museum4punkt0! Hier präsentieren wir Einblicke in unsere Arbeit und lassen Experten zu Wort kommen, die sich mit der digitalen Transformation im Museum befassen.

museum4punkt0 verbindet sieben deutsche Kulturinstitutionen. Gemeinsam entwickeln wir digitale Prototypen, um neue Formen der Kommunikation, Partizipation, Bildung und Vermittlung in Museen zu ermöglichen.

Besuchen Sie uns auf museum4punkt0.de
Oder auf Twitter: twitter.com/museum4punkt0

Browse This Channel

Channels are a simple, beautiful way to showcase and watch videos. Browse more Channels.