Filmmaking Experiments

GOLDMEDAILLE beim Videoclip Wettbewerb Berlin 2013

BERLIN MUSIC VIDEO AWARD in der Kategorie „Best Art Director“ 2013

Zwei Männer auf der Couch igeln sich in ihren Fantasiewelten aus Pappe ein. Die klassiche postmoderne Gesellschaftsanalyse überrascht mit Selbstironie und Spielfreude!
Marten McFly rappt neben seinem Couchgenossen King Shit über Lebensplanungslosigkeit und zitiert ununterbrochen popkulturelle und mediale Phänomene.
Erfreulicherweise verzichtet der Film auf jegliche Drogen, obwohl der Text davon spricht. Die Jungs spielen sich durch “Level” wie durch Videospiele, die am Klassiker “Breakout” orientiert sind.
Da wartet man eigentlich schon auf die “DKZV App”! Auch durch einen Saloon mit Schießerei und eine Tauchsequenz mit Krakenkampf führt uns Regisseur Holger Bode zum Mond auf eine Mini-Tischtennisplatte! Pures Papp-Stage-Diving. Alles Handarbeit und frei von computerisierten Effekten.

Ein Jahr Planung, drei Monate Vorbereitung, drei Wochen Setbau plus Kostümschneiderei und zwei Drehtage brauchten wir. Unser Bühnenbildner Sebastian studiert jetzt an der HFF.
Der Schnitt des Musikvideos ging dann in neun Monaten recht fix.

Hier kann man sehen, wie wir das Video produzierten: youtu.be/JYyVY6rtwbo?hd=1

Wer mehr Musik von Marten hören möchte, begebe sich hierhin: martenmcfly.de

Produktion: Holger Bode & Marten McFly
Skript und Regie: Holger Bode
1. Kameramann: Carsten Lippe
2. Kameramann: Dave Lojek
Oberbeleuchter: Jens Thurmann
Beleuchter: Christian Schröter, Sebastian Zinburg
Maske und Kostüm: WiBi WuBB
Szenenbild: Sebastian Demuß
Helfer Szenenbild: Caroline Ohmert, Dawn Sutcliffe, Phoebe Lewis, Marie Bottois, Anne Knoll, Daniel Schneider, Michelle Somnitz, Ann-Sophie Puchmüller, Julia Krämer, Freimut-Johannes Müller, Yoann Tallé
Marine Broussaud, Silie Heeschen, Robert Donachie, Mario Jakob, Franziska Ruhnau, Anna Völcker,
Janina Galvagni, Patrick Düren, Paul Hänsch, Dave Lojek, Patricia Chmela
Set-Aufnahmeleitung: Saskia Veigel
Helfer am Set: Dawn Sutcliffe, Marie Bottois, Bernard Bastil, Caroline Ohmert, Anne Knoll, Nele Koegel,
Judith Wolff, Pasta, Michelle Somnitz, Marta Pinkas, Yoann Tallé, Phoebe Lewis
Catering: Charlotte Clemens, Marta Pinkas, Michelle Somnitz
Making of: Dave Lojek
Schnitt: Mario Jakob
Farbkorrektur: Dennis Straub
Abspann-Animation: Holger Bode
Tonschnitt: Quendolin Fender
Tonmischung: The Rocketman
Geräusche: Holger Bode
Musik:
„Du kiffst zu viel"
Text und Gesang: Marten McFly
Vom Album: Die Welt geht selten unter
Beats: Quendolin Fender
Mix: The Rocketman
Mastering: Lukas Walter

„dkzv credits"
Musik: Holger Bode

Dank an: Lilli Birresborn, Rakel Sosa, Gautier Zaplotny, Andreas „Moses" Kalas, Sebastian „e-punc" Marg

Besonderen Dank an: AFKM
KinoBerlino kinoberlino.de
WWS Berlin GbR wws-berlin.de

j vimeo.com/54794838

Loading more stuff…

Hmm…it looks like things are taking a while to load. Try again?

Loading videos…