Theaterwerkstatt Pilkentafel PRO

Joined
Flensburg

User Stats

Profile Images

User Bio

Theaterwerkstatt Pilkentafel

Seit 1981 lebt Elisabeth Bohde mit ihrer Tochter im historischen Haus Pilkentafel 2 und gab dort Workshops und Theaterkurse. Als Beginn der Theaterwerkstatt Pilkentafel gilt die Premiere von „Wir werden uns leidenschaftlich lieben“, 1983. Bundesweit wurde diese Produktion vom (frauenbewegten) Publikum leidenschaftlich diskutiert. In „Die Leidenschaft der Möglichkeit“ 1985 spielte Torsten Schütte mit und immer noch könnte der Titel als Motto der Theaterarbeit stehen.
Ganz schlicht „Ein Kinderstück“ hießen 1987 die ersten Schritte „mit den Kindern das Theater neu zu erfinden“. Diese Versuche führten dann zu „Waschtag“, dem wohl erfolgreichsten und folgenreichsten Stück der Pilkentafel, denn nach dem Preis des Festival Traumspiele 1994 war es nicht nur eins der meistgespielten Kinderstücke Deutschlands, sondern flog buchstäblich um die Welt. Insbesondere die Reisen nach Sarajewo kurz nach dem Krieg, Israel und Palästina, Mexiko, Indien und dann vor allem Zimbabwe und Südafrika führten zu einer intensiven Beschäftigung mit fremden Kulturen und Fremdheit und internationalen Projekten wie: „An der Grenze“, Lucky hat gesagt, Mond und Morgenstern, „Ihr liebt das Leben, wir lieben den Tod“, Sticky Stuff, Such den Migranten, „DROP“. Dabei wandelte sich der „Export“ von Aufführungen zum Import von Eindrücken.

Trotz aller Reiselust wurde der Wunsch, die Kommunikation mit dem Publikum zu gestalten, zu wissen, für wen man spielt, und nicht zu letzt die eigenen Kinder wichtige Gründe für die Gründung einer eigenen Spielstätte. 1998 wurde die alte Schlossereiwerkstatt auf dem eigenen Hinterhof zu einem Theater umgebaut. Seitdem sind die Aufführungen für Erwachsene wieder wichtiger geworden und auch Produktionen, die sich direkt mit der Stadt selbst beschäftigen: als sightspecific theatre Projekte („Glück der Sterblichkeit“, „Ein ganzes Viertel unter Verdacht“) oder thematisch ( Westliche Höhe), das 2008 ein großer Erfolg war, und dazu führte, dass die Theaterwerkstatt Pilkentafel den Kulturpreis der Stadt erhielt.
Die Theaterwerkstatt Pilkentafel arbeitet konsequent mit einer sehr eigenen Handschrift und Methode in sehr unterschiedlichen Arbeitsfeldern und Themen, wie:
Politischem Theater und ästhetischem Experiment
Literatur und dokumentarischem Theater
Sprechstücken und Theater ohne Text
Theater für Kinder und Erwachsene
Theater mit Profis und echten Menschen
Arbeit im Haus und im öffentlichen Raum
Arbeit für Flensburg und in der weiten und sehr weiten Welt

External Links