1. Gedenktage - führen sie zur Linderung der Unmenschlichkeit? | 05. Juli 2015 | www.kla.tv

    01:38

    from KlagemauerTV / Added

    1 Play / / 0 Comments

    http://www.kla.tv/6227 Jedes Gedenkjahr, jeder Gedenktag bringt die Erinnerung an vergangene Zeiten, die man entweder aufs Neue wiederbeleben möchte oder als politisch-pädagogisches Jahr der Mahnung anzuwenden versucht. Für letzteren Fall sei als bekanntestes Beispiel der Holocaust-Gedenktag am 27 Januar genannt. Doch führen Gedenktage nachhaltig zur Linderung der Unmenschlichkeit? Werfen wir hierzu einen Blick auf das aktuelle Weltgeschehen: Israel vollzieht vor den Augen der Weltöffentlichkeit einen Genozid an Palästinensern in Gaza, Wohnviertel und Schulen werden unter Beschuss genommen. [] In ähnlicher Manier schlachtet in der Ostukraine die Armee der Putschregierung unter Präsident Poroschenko die dortige Zivilbevölkerung regelrecht ab. In Guatanamo und anderen US-Lagern werden Menschen willkürlich festgehalten und misshandelt. [] Afrikaner werden zu Millionen für medizinische Großversuche missbraucht. [] Im Namen des arabischen Frühlings und des Islamischen Staates werden um des Profits willen ganze Völker in Kriege verwickelt und aufgerieben. Stellen diese aktuellen Geschehnisse nicht vor die Frage: Wo bleibt da der Wert von Gedenktagen? Um die Unmenschlichkeiten wirklich zu stoppen, braucht es da nicht dringend ganz andere Ansätze! Zum Beispiel Offenlegung der wirklichen Zusammenhänge und Hintergründe, sowie die Benennung und Sanktionierung der tatsächlichen Verursacher und Drahtzieher! Auch die nachfolgende Sendung geht einen Schritt in diese richtige Richtung. Bleiben Sie mit uns dran! von: - Quellen/Links: - https://youtube.com/watch?v=oaP80W5SNso | https://amnesty.de/2009/1/9/folter-und-misshandlung-guantanamo

    + More details
    • wheels and waves 2015

      03:07

      from Alessandro Giuzio / Added

      567 Plays / / 0 Comments

      This video is about wheels and waves 2015

      + More details
      • Medienkommentar: Kriegstreiber in Aktion: US-Panzertransporte rollen gen Osten | 24. Juni 2015 | www.kla.tv

        03:11

        from KlagemauerTV / Added

        960 Plays / / 0 Comments

        http://www.kla.tv/6159 ~ Herzlich Willkommen bei KlagemauerTV. Heute beschäftigt uns das Thema: Kriegstreiber in Aktion: US-Panzertransporte rollen gen Osten Geschätzte Zuschauerschaft jetzt ist es definitiv: Die USA planen es nicht nur, sondern sie tun es. Die Verlegung von Panzern, schweren Waffen und anderen Militärausrüstungen an die russische Grenze wird umgesetzt. Der US- Verteidigungsminister Ashton Carter bestätigte bei seinem Besuch in der estnischen Hauptstadt Tallinn von gestern, dass der Transport von schweren US-Waffen in 7 osteuropäische Länder definitiv zustande komme. Ashton Carter ist erst seit 4 Monaten Verteidigungsminister der Obama-Regierung und absolviert gerade den ersten Europa-Besuch seiner Amtszeit. Die bisherige Reise Carters hinterlässt aller-dings bereits eine besorgniserregende Spur von Drohungen und kriegstreibenden Provokationen. Während er in Tallinn die Stationierung schwerer US-Waffen im Baltikum verkündete, drohte er in Berlin mit den Worten: „Wir werden uns Russland entgegenstellen…“. Deutlich lobte er zudem die Russlandsanktionen, die die EU am vergangenen Montag -ohne nähere Gründe anzugeben- ver-längert hatte. In Münster kündigte er an, die USA würden auch die sogenannte NATO-Speerspitze -eine neue hochmoderne NATO-Blitzarmee mit künftig bis zu 40‘000 Soldaten- massiv mit Waffen, Flugzeugen und Soldaten unterstützen. Russland müsse abgeschreckt werden und Deutschland komme dabei eine besondere Rolle zu. Wladimir Putin müsse aufgezeigt werden, dass er nur Russland, nicht aber Europa in die Vergan-genheit zurückführen könne. Russland stelle eine große Gefahr für Europa dar. Meine Damen und Herren, Ashton Carter schürt mit seinem ersten Europabesuch den Konflikt ge-gen Russland auf einem neuen Level. Seine Kriegsrhetorik kann man nicht missverstehen. Allmäh-lich wird deutlich, warum sein Vorgänger Chuck Hagel, auf Obamas Druck hin, seinen Sessel nach nicht einmal 2 Jahren Amtszeit räumen musste: Er wollte die Kriegspolitik gegen Russland nicht in dieser Form mitmachen. Die Stationierung von schweren US-Waffen an der russischen Grenze muss Russland genau so dramatisch provozieren, wie russische Panzer in Mexiko die USA provozieren würden. Russland sieht sich durch die USA und die Verbündeten zunehmend eingekreist und kündigte kürzlich an, als Reaktion darauf, das eigene Nuklearprogramm wieder aufstocken zu müssen. Damit kommt eine bedrohliche Dynamik in Gang, die die Hoffnung auf Frieden in Europa drama-tisch schwinden lässt. Nur wenn Kriegstreiber wie Ashton Carter auch als Kriegstreiber benannt werden, gibt es für den Frieden noch eine Chance. Ein nuklearer Konflikt mit Russland ist 25 Jahre nach dem Ende des kalten Krieges leider wieder denkbar geworden. Helfen Sie mit Konflikte zu verhindern, indem Sie diese Sendung weiterverbreiten. Guten Abend. von ss. Quellen/Links: http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-06/usa-schwere-waffen-osteuropa-abschreckung-russland?commentstart=25#comments http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/23/us-verteidigungsminister-schwoert-deutschland-auf-kampf-gegen-russland-ein/ http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2015/06/us-militar-rustet-in-europa-fur-einen.html http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/ashton-carter-wir-werden-uns-russland-entgegenstellen-13661580.html

        + More details
        • Stationierung ausländischer Truppen ist in der Ukraine nun offiziell erlaubt | 21. Juni 2015 | www.kla.tv (Medienkommentar)

          01:26

          from KlagemauerTV / Added

          99 Plays / / 0 Comments

          http://www.kla.tv/6139 ~ Am 4.6.2015 hat das ukrainische Parlament mit einer knappen Mehrheit Gesetzesänderungen zugestimmt, die „die Anwesenheit bewaffneter Kräfte anderer Staaten auf dem Territorium der Ukraine“ erlauben. Laut dem Gesandten der Lugansker Volksrepublik, Wladislaw Dainego, sei das Gesetz verabschiedet worden, „um die Anwesenheit ausländischer Soldaten zu rechtfertigen“, die bereits „in der Ukraine aktiv sind“. Die Rede ist von bis zu 20.000 Soldaten, hauptsächlich aus Ungarn und Polen. In der offiziellen ukrainischen Begründung heißt es, die Präsenz derartiger Streitkräfte soll „die baldige Normalisierung der Situation“ im Donbass sicherstellen. Darüber hinaus soll der Einsatz dazu beitragen, in den Regionen Donezk und Lugansk „die gesetzliche Ordnung und normale Lebensverhältnisse, die verfassungsmäßigen Rechte und die Freiheit der Bürger wiederherzustellen“. Was das bedeutet, kann man nur erahnen. Mit einem kurzen Einblick in die hierzu veröffentlichten Begleitdokumenten möchte ich Sie verabschieden. „Atomwaffen oder andere massenvernichtungswaffenfähige Trägersysteme sind zum kurzfristigen Einsatz nach internationalen Vereinbarungen mit der Ukraine ... WICHTIGER HINWEIS: Solange wir nicht gemäss der Interessen und Ideologien des Westens berichten, müssen wir jederzeit damit rechnen, dass YouTube weitere Vorwände sucht um uns zu sperren. Vernetzen Sie sich darum heute noch internetunabhängig! http://www.kla.tv/vernetzung Sie wollen informiert bleiben, auch wenn der YouTube-Kanal von klagemauer.tv aufgrund weiterer Sperrmassnahmen nicht mehr existiert? Dann verpassen Sie keine Neuigkeiten: http://www.kla.tv/news von: rb/ts Quellen/Links: - http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/redaktion/ukraine-legalisiert-per-gesetz-praesenz-auslaendischer-truppen-aus-dem-westen.html - http://rt.com/news/265093-ukraine-law-foreign-forces/

          + More details
          • Medienkommentar: USA wollen Panzer an russischer Grenze stationieren | 17. Juni 2015 | www.kla.tv

            02:57

            from KlagemauerTV / Added

            120 Plays / / 0 Comments

            http://www.kla.tv/6111 ~ Meine Damen und Herren, Die Lage in der Ostukraine spitzt sich wieder zu. Die OSZE-Beobachter in der Region vermelden eine kontinuierliche Eskalation der Kampfhandlungen zwischen der ukrainischen Armee und den Separatisten. „Wir zählen immer mehr Brennpunkte“, sagte der Vizechef der OSZE-Beobachtermission in der Ukraine, Alexander Hug am vergangenen Samstag, dem 13. Juni 2015. Die OSZE alarmiert, dass die Kämpfe zunehmend in bewohnten Gebieten ausgetragen werden, dass Landminen zum Einsatz kommen und dass die schweren Waffen wieder an die Front zurückkehren. Das ist eine gefährliche Entwicklung, denn im Rahmen des sogenannten Minsk-II Abkommens, wurden die schweren Waffen vor 3 Monaten endlich von den Frontlinien zurückgezogen. Und gerade jetzt, wo das bisher einigermaßen stabile Minsk-II Abkommen definitiv zu scheitern droht, wären neue friedensstiftende Maßnahmen in der Ukraine wichtiger denn je. Doch die USA tun leider genau das Gegenteil. Statt die Konfliktparteien dazu aufzurufen, sich an das Minsk-II Abkommen zu halten und die Finger definitiv von schweren Waffen zu lassen, möchte das US-Verteidigungsministerium nun selbst auch noch schwere Waffen ins Spiel bringen. Konkret plant Washington nach Verlautbarungen der New York Times gerade, sowohl Panzer und schwere Waffen, als auch 5000 US-Soldaten in die Nato Oststaaten und damit an die russische Grenze zu verlegen. Man möchte den Brand im Ukrainekonflikt also auch in Zukunft mit Benzin löschen. Doch ein solcher Schritt würde die wichtige Nato-Russland Akte aus dem Jahr 1997 auflösen. In diesen Verträgen wurde Russland zugesichert, dass man auf die dauerhafte Stationierung von Bodentruppen und Waffen in den Nato-Oststaaten verzichten werde. Moskau wird den Bruch dieses Vertrages nicht widerstandslos hinnehmen können und eine neue Eskalationsstufe des Konflikts wäre vorprogrammiert. So sehr sich die USA scheinbar um die Einhaltung der Menschenrechte in anderen Ländern sor-gen, der Schutz der notleidenden Zivilbevölkerung im Donbass scheint ihnen aktuell gleichgültig zu sein. Die Stationierung schwerer US-Waffen an der russischen Grenze nützt der leidgeprüften Bevölkerung in der Ostukraine nichts. Schon gar nicht sichert sie den Frieden auf dem europäischen Kontinent als Ganzes. Denn Frieden in Europa kann es nicht gegen, sondern nur mit Russland geben. Engagieren auch Sie sich gegen den Krieg, indem Sie unsere Sendungen weiterverbreiten. Vielen Dank und guten Abend. von ss. Quellen/Links: -http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/14/osze-sieht-deutliche-verschlechterung-der-lage-in-der-ost-ukraine/ -http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-erwaegen-schwere-waffen-nach-osteuropa-zu-schicken-a-1038721.html -http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_74363210/usa-wollen-schwere-waffen-im-baltikum-stationieren.html

            + More details
            • Krieg gegen die Zivilbevölkerung | 14. Juni 2015 | www.kla.tv

              06:52

              from KlagemauerTV / Added

              138 Plays / / 0 Comments

              http://www.kla.tv/6095 ~ Sehr geehrte Zuschauerin, sehr geehrter Zuschauer, ein herzliches Willkommen aus dem Studio Chur zu einem Bericht, der heute insbesondere ein Zeitdokument darstellt. Ein Zeitdokument, das die Verbrechen am ukrainischen Volk aufzeigt. Auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen liebe Zuschauerinnen und Zuschauer. Erfahren Sie heute welche Auswüchse der Krieg gegen die Zivilbevölkerung angenommen hat. Dazu erfahren Sie auch, welche Tatsachen von den Medien sonst noch verschwiegen werden. Eine weitere Frage wollen wir dabei ebenfalls erörtern, nämlich, wem eigentlich die Ukraine gehört. Erfahren Sie aber auch, welche unglaublichen Ausmasse die Medien-Zensur angenommen hat. Bereits nach dem gleich folgenden Leserbrief werden Sie uns zustimmen, dass solche Tatsachen keinesfalls mehr verschwiegen werden dürfen. Dieser Hilferuf an Klagemauer-TV erreichte uns in den letzten Tagen: 
„Seit über 10 Jahren schreibe ich regelmäßig Leserbriefe. Alle wurden – ohne Ausnahme – ungekürzt abgedruckt. Seit Beginn der Ukrainekrise stelle ich jedoch fest, dass mehrere Leserbriefe zu dieser Krise zensiert und nicht veröffentlicht wurden. Im letzten nicht veröffentlichten wollte ich auf den Völkermord aufmerksam machen, der aktuell in der Ukraine stattfindet und von glaubwürdigen Quellen zweifelsfrei belegt wird. Die westlichen Massenmedien bilden jedoch eine geschlossene Front des Stillschweigens gegenüber diesem grausamen Verbrechen. Können Sie bitte helfen, diesen Völkermord ans Licht zu bringen?“ Dieser Hilferuf hat uns zu dieser Sonderausgabe veranlasst – einem Zeitdokument, das die Verbrechen am ukrainischen Volk und ein unglaubliches Ausmaß an Medienzensur ans Licht bringt. Unsere Sonderausgabe ist zum Weiterverbreiten und Streuen gedacht. So kann diese Zensur durchbrochen werden, Drahtzieher von Schwerstverbrechen wieder dem Licht der Öffentlichkeit ausgesetzt und zur Rechenschaft gezogen werden.“ Dieser Hilferuf hat uns veranlasst, für Sie einen etwas ausführlicheren Bericht zu gestalten. Der vorliegende Brief stellt ein Zeitdokument dar, das die Verbrechen am ukrainischen Volk und ein unglaubliches Ausmass an Medienzensur ans Licht bringt. Und wir können mit dieser Sendung die Zensur durchbrechen und die Drahtzieher von Schwerstverbrechen in die Öffentlichkeit stellen, damit auch hier wieder Rechenschaft gezogen werden kann. Auch alles, was gleich folgt, darf somit nicht unter Verschluss gehalten werden. Denis Puschilin ist der Sprecher der Regierung von Donezk. Im Februar dieses Jahres gab er bekannt, dass seit Beginn der Kämpfe in der Ostukraine 7'000 Menschen ihr Leben verloren. Und das waren überwiegend Zivilisten. Mittlerweile hat sich eine ganze Armada von zerstörten oder zumindest beschädigten Infrastrukturobjekten summiert. Folgende Schäden sind bisher dokumentiert: 3'769 Häuser, 1'185 Gasversorgungsanlagen, 351 Stromleitungen und Verteilstationen, 88 Fernwärmeverteiler, 28 Wasserversorgungsanlagen, 47 Krankenhäuser und Kliniken, 192 Schulen und Kindergärten und so weiter ... Die westlichen Medien verbreiten weiterhin immer noch die These, dass sich der Kampf der Kiewer Putschregierung nur gegen sogenannte Separatisten richte. Diese Zahlen widerlegen jedoch diese Auffassung ganz klar. Die Kiewer Putschregierung führt eindeutig Krieg gegen die Zivilbevölkerung. Es bestätigt sich auch aus dem nächsten Bericht von Juri Jurchenko. J. Jurchenko ist unabhängiger Kriegsberichterstatter. Er bestätigt folgende erschreckende Tatsache - ich zitiere: „Die ukrainische Nationalgarde kannte die Hauptquartiere der Separatisten, aber sie haben fast nur auf Kliniken, Schulen und Infrastrukturziele geschossen, damit alle in Angst und Panik versetzt werden.“ Zitat Ende Die extrem hohe Anzahl zerstörter Objekte, wie zum Beispiel 1.185 zerstörte Gasversorgungsanlagen, lässt nur die Schlussfolgerung zu, dass dies alles vorsätzlich erfolgt sein muss. Da Kiew nun auch Teile der Ostukraine nicht mehr mit Gas versorgt, sprach der russische Präsident Putin angesichts dieser dort herrschenden humanitären Katastrophe von Völkermord. Doch auch hierzu die Frage: Warum blieben diese Fakten und Zusammenhänge in den Mainstream-Medien unter dem Tisch? Liebe Zuschauerin, lieber Zuschauer, auch der nächste Beitrag zeigt eine weitere Perspektive auf, weshalb die Bevölkerung in der Ukraine so viel Leid ertragen muss. Igor Berkut, Vorsitzende der Partei „Velikaja Ukraine“ zeigte bereits 2011 an einer Pressekonferenz erschreckende Zusammenhänge auf. Sinngemäss formulierte er in der folgenden Einspielung seine Beobachtung: ... von: ds./klw. Quellen/Links: - http://www.youtube.com/watch?v=AbSDwLQjOXQ - http://rian.com.ua/politics/20141111/359402442.html - http://www.rutoday.com/worldnews/ombudsmen-dnr-bolee-150-mirnyih-grajdan-pogiblo-za-nedelyu-v-dnr-146547 - http://www.kla.tv/4935 - http://www.n-tv.de/politik/Ton-im-Ukraine-Konflikt-verschaerft-sich-article14586751.html

              + More details
              • Grundlagen der Geopolitik Die angelsächsische Mackinder Theorie und Russland - Ausschnitt aus KenFM im Gespräch mit M. Bröck

                11:23

                from Hilford Mackinder / Added

                1 Play / / 0 Comments

                ausschnitt aus folgendemvideo: https://www.youtube.com/watch?v=6NMZcz0pTi0

                + More details
                • STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern

                  12:52

                  from Hilford Mackinder / Added

                  1 Play / / 1 Comment

                  dieses video deutsch übersprochen: youtube.com/watch?v=IuTCKy8uL7A - das video stammt ursprünglich von youtube. kanal: deutschland + russland, welcher immer wieder mal gelöscht wird... Auch interessant: https://vimeo.com/125127663

                  + More details
                  • Gefahr im Vatikan, Haltungsänderung des Papstes, prophetische Drohungen des IS/ISIS (YouTube Deutschland gesperrt)

                    52:29

                    from uncut-news.ch / Added

                    1,622 Plays / / 0 Comments

                    Im Zusammenhang mit der dringenden Notwendigkeit, echte innere Prinzipien zu erschaffen und keine falschen, wie es oft geschehen ist, sowie zu vermeiden, Opfer des Gräuels, der Massenmorde und grausamer Attentate zu werden, gibt es etwas sehr Auffälliges, und zwar den Fall des Pontifex Maximus der katholischen Kirche. Denn scheinbar zeigt er mehr Besorgnis und Unruhe sowie ein stärkeres Engagement in Bezug auf die schweren Probleme und ernsten Konflikte auf dem ganzen Planeten und mischt sich sogar in den überall vorhandenen schrecklichen Terror und die Barbarei ein. Es handelt sich um ein Verhalten, das für religiöse Führer voll Frömmigkeit und Andacht untypisch ist, wobei oftmals das, was sie predigen, nicht genauso ist, wie sie behaupten, sondern sie ein doppeltes Spiel spielen, wie man im Lauf der Jahrhunderte gesehen hat… Wenn diese Fakten insbesondere für jene sehr hart und zu realistisch sind, die glauben, dass das heutige spirituelle, moralische und physische Leben immer noch ein Ebenbild des Glaubens, der Transparenz, der Reinheit, des Vertrauens, der Harmonie und des Friedens ist, tut es uns ihretwegen leid, doch die Beweise, die uns das Leben zeigt, sind andere, und wir haben die Absicht, dies in dieser Dokumentation in klarer und wahrhaftiger Weise zu behandeln. Video erstellt von Alcyon Quelle: http://x2t.com/374564

                    + More details
                    • Medienkommentar: Ukraine: Jazenjuk will den totalen Krieg gegen Russland | 11. Juni 2015 | www.kla.tv

                      04:34

                      from KlagemauerTV / Added

                      184 Plays / / 0 Comments

                      http://www.kla.tv/6070 ~ Guten Abend meine Damen und Herren Arseni Jazenjuk, der von den USA an die Macht gehievte ukrainische Premierminister wirbelt die Kriegstrommeln. Vor dem Amerikanisch-Jüdischen Komitee (AJC) in Washington hielt er gestern eine Rede, die wenig Gutes für die Zukunft erwarten lässt. Er kündigte einen „echten Krieg“ gegen Russland an und versprach, dass Donezk, Lugansk und die Krim bald wieder „Teil der Ukraine“ sein werden. Geschätzte Zuschauerschaft, dies würde eine neue Dimension des Ukraine-Konflikts eröff-nen, denn Russland würde damit offiziell in den Krieg hinein verwickelt werden. In den europäischen Medien ist gegenwärtig allerdings weit und breit nichts von den aktuellen Kriegsdrohungen Jazenjuks zu vernehmen, obwohl er diese sogar in einem Exklusivartikel bei der „Washington Post“ publizieren durfte. Im Gegenteil, anlässlich des vergangenen G7-Treffens war in den letzten Tagen vor allem zu hören, Russland unterlaufe das Minsk-II Friedensabkommen und man müsse neue Sanktionen in Erwägung ziehen. Über die eifrigen Kriegsvorbereitungen der ukrainischen Regierung schweigen sich die europäi-schen Medien gerade hartnäckig aus, denn es läuft derzeit eine große Mobilmachungswelle durch das krisengeschüttelte Land. Doch viele ukrainische Männer folgen der Einberufung nicht, sondern versuchen, sich dem Einberufungsbefehl zu entziehen oder im Notfall zu flüchten. Sie wollen nicht gegen ihre eigenen Landsleute kämpfen. Deshalb werden neuerdings nach Zeugenaussagen aus dem Land selbst, nicht einmal mehr Familienväter mit mehr als 3 Kindern von der Einberufung verschont, obwohl dies eigentlich gesetzlich verankert ist. Die Ukraine bereitet offenkundig und unge-niert eine neue Großoffensive vor, während der Westen mutmaßt, Russland gefährde das Minsk-II- Abkommen, für diese Behauptung aber keine Beweise vorlegen kann. Lassen Sie uns, um des Zusammenhangs willen, kurz daran erinnern, welcher Mann hier so unbe-helligt Werbung für eine neue Kriegseskalation auf europäischem Boden machen darf: Arseni Ja-zenjuk ist der Sprössling verschiedener US-Denkfabriken. Auf seiner Webseite kann jedermann offiziell einsehen, dass er von mächtigen US-Schattenorganisationen aufgebaut und finanziert wurde. Selbst das amerikanische Außenministerium und die NATO stehen offen dazu, dass Jazenjuk ihr eigener Handlanger ist. Derzeit tourt Jazenjuk unter anderem deshalb durch die USA, um mit seiner Finanzministerin Natalie Jaresko, hunderte ukrainische Staatsbetriebe an ... von ss. Quellen/Links: http://www.rtdeutsch.com/22349/international/jazenjuk-auf-werbetour-in-usa-wir-fuehren-eine-schlacht-gegen-das-dunkle-und-werden-uns-donbass-und-krim-zurueckholen/ http://www.rtdeutsch.com/22412/international/rede-von-jazenjuk-vor-ajc-global-forum-in-washington-wir-stehen-vor-einem-echten-krieg-mit-russland/ http://1kr.ua/news-20762.html http://news.bigmir.net/ukraine/906880-Prizyv-na-srochnuju-voennuju-sluzhbu-prodlen-do-konca-ijunja http://openukraine.org/en/about/partners http://www.forbes.com/sites/kenrapoza/2015/05/25/yats-to-washington-please-buy-ukraine/ http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/10/us-statthalter-beginnen-mit-dem-ausverkauf-der-ukraine/

                      + More details

                      What are Tags?

                      Tags

                      Tags are keywords that describe videos. For example, a video of your Hawaiian vacation might be tagged with "Hawaii," "beach," "surfing," and "sunburn."