1. A Duck for Mr. Darwin: Evolutionary Thinking & The Struggle to Exist

    32:14

    from BALTIC Archive / Added

    34 Plays / / 0 Comments

    Charles Avery // Marcus Coates // Dorothy Cross // Mark Dion // Andrew Dodds // Mark Fairnington // Ben Jeans Houghton // Tania Kovats // Conrad Shawcross A Duck for Mr. Darwin is a group exhibition of nine contemporary artists exploring evolutionary thinking and the Theory of Natural Selection. Focusing on the legacy of Charles Darwin’s ideas, this exhibition is informed by the spirit of scientific experimentation which was so distinctive to the time in which he lived. This documentary was produced by BALTIC to coincide with the exhibition and features interviews with Marcus Coates, Mark Dion, Andrew Dodds, Mark Fairnington, Ben Jeans Houghton, Tania Kovats and Conrad Shawcross.

    + More details
    • "Anatomy Theatre" excerpts - Mass MoCA, 3/04/06

      06:46

      from Bill Morrison / Added

      611 Plays / / 0 Comments

      Excerpts from the Ridge Theater production of "Anatomy Theatre" performed at Mass MoCA on March 4, 2006. Music by David Lang Libretto by Mark Dion and David Lang Directed by Bob McGrath Projection design by Bill Morrison and Laurie Olinder Costume design by Ruth Pongstaphone Performed by ICE Ensemble with Matthew Hensrud, Alexandra Montano, Robert Osborne, and Gregory Purnhagen Conducted by Ted Hearne Music direction by Alan Johnson

      + More details
      • Bios – Konzepte des Lebens in der zeitgenössischen Skulptur: Ausstellung im Georg Kolbe Museum Berlin (life sciences art)

        04:36

        from Kunst+Film / Added

        125 Plays / / 0 Comments

        Interview (in German) with curator Marc Wellmann and impressions of the exhibition "Bios – Concepts of Life in contemporary Sculpture" from 26.08.2012 to 11.11.2012 at the Georg Kolbe Museum, Berlin. Interview mit Kurator Marc Wellmann und Impressionen der Ausstellung "Bios – Konzepte des Lebens in der zeitgenössischen Skulptur" vom 26.08.2012 bis 11.11.2012 im Georg Kolbe Museum, Berlin. Die Natur folgt nicht mehr allein eigenen Gesetzen: Gen-Technik greift tief in ihre Baupläne ein. Was Gegenwarts-Künstler variantenreich imitieren und reflektieren, wie eine gelungene Ausstellung im Georg Kolbe Museum zeigt. Einen ausführlichen Beitrag finden Sie bei "Kunst+Film": http://kunstundfilm.de/2012/10/bios-konzepte-des-lebens-in-der-zeitgenossischen-skulptur/

        + More details
        • Entrevista con Felipe Arturo, profesor del programa de Artes Plásticas, sobre la conferencia de Mark Dion "Libro Árbol".

          05:01

          from boletin.UJTL / Added

          145 Plays / / 0 Comments

          El profesor Felipe Arturo, del programa de Artes Plásticas, habló con Boletín UJTL sobre la conferencia "Libro Árbol" dictada por el artista Mark Dion el próximo 15 de noviembre.

          + More details
          • ERÖFFNUNG | ÜBER DEN DILETTANTISMUS

            04:33

            from Halle 14 / Added

            415 Plays / / 0 Comments

            Ausstellung ÜBER DEN DILETTANTISMUS | 15. September bis 18. November 2012 HALLE 14 - Leipziger Baumwollspinnerei | Spinnereistr. 7 | 04179 Leipzig www.halle14.org/ausstellungen.html Teilnehmende Künstler: Bernard Akoi-Jackson (GH), Hagen Betzwieser (DE), Ian Bourn (GB), Jeanette Chavez (CU), Mark Dion (US), Anna Gierster (DE), Kel Glaister (AU), Karl Hans Janke (DE), Eleni Kamma (GR), Adam Knight (GB) und Simone Bogner (DE), Paul Etienne Lincoln (GB), Rory Macbeth (GB) und Laure Prouvost (FR), Per Olaf Schmidt (DE), Peter Haakon Thompson (US), Thomas Tudoux (FR), Nomeda und Gediminas Urbonas (LT/US) Das hier gezeigte Video gibt einen Einblick in das umfangreiche RAHMENPROGRAMM ZUR AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG am Sa, 15. September 2012. MASSIVE LIVE MOON SMELLING PERFORMANCE Hagen Betzwieser (DE), Sue Corke (UK), WE COLONISED THE MOON Moondust fragrance created for WCTM by perfumer Steve Pearce of Omega Ingredients Ltd. WORKSHOP TECHNIKMETAMORPHOSEN mit Per Olaf Schmidt (DE) KÜNSTLERGESPRÄCH HYPERAKTIVER DILETTANTISMUS mit Thomas Tudoux (FR) KÜNSTLERGESPRÄCH ON PENINSULA PROJECTS/ÜBER HALBINSELPROJEKTE mit Ian Bourn (GB) SZENISCHE LESUNG IN CAMERA: EIN LESEDRAMA FÜR DIE GALERIE mit Kel Glaister (AU) TISCHTENNISTUNIER PING PONG DIPLOMACY 2012 von Peter Haakon Thompson Gefördert durch: die Kulturstiftung des Bundes | die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen | Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) | Stadt Leipzig | British Council | Stiftung Federkiel

            + More details
            • Film zur Ausstellung "iRonic-Die feinsinnige Ironie der Kunst" im Kunstpalais

              04:08

              from Kunstpalais / Added

              307 Plays / / 0 Comments

              Ironie ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Kommunikation. Sie signalisiert lustvolle Intellektualität und spielerische Souveränität, begleitet uns aber auch, wenn wir an Grenzen stoßen. Ironie umfasst Übertreibung und Untertreibung, Bedeutungsauflösung und Bedeutungsaufladung, sie untergräbt und schafft gleichermaßen Distanz. Sie begleitet uns im Umgang mit großen oder kleinen Themen – und fordert dabei stets die Komplizenschaft eines Gegenübers. Die Gruppenausstellung "iRonic" analysiert die unterschiedlichen Facetten von Ironie als zentralem Ausdrucksmittel der zeitgenössischen Kunst. Die Künstlerinnen und Künstler greifen dabei relevante gesellschaftliche Themen auf und setzen sich mit politischen Slogans, Geschlechterrollen, Forschungsmethoden der Wissenschaft sowie unserem Umgang mit Natur auseinander. Fragestellungen, die die Kunst selbst betreffen, stehen außerdem im Mittelpunkt: etwa wenn es um die Erwartungen des Künstlers an sich selbst geht oder um die Erwartungen des Kunstbetrachters an den Künstler beziehungsweise die Kunst, wenn die Rolle des Künstlers in der Gesellschaft definiert werden soll oder wenn Inhalte oder formale Mittel der Kunst hinterfragt werden. Die künstlerischen Antworten sind immer hintergründig. Und sie treffen mit sch(m)erzender Präzision den Nerv unserer Zeit. Film und Schnitt: Rosalin Hertrich

              + More details
              • Hagen Betzwieser (DE) | ÜBER DEN DILETTANTISMUS

                03:49

                from Halle 14 / Added

                36 Plays / / 0 Comments

                Dieses Interview mit Hagen Betzwieser (DE) entstand im Rahmen der Ausstellung 
ÜBER DEN DILETTANTISMUS | 15. September bis 18. November 2012
 HALLE 14 - Leipziger Baumwollspinnerei | Spinnereistr. 7 | 04179 Leipzig
 www.halle14.org/ausstellungen.html Teilnehmende Künstler: Bernard Akoi-Jackson (GH), Hagen Betzwieser (DE), Ian Bourn (GB), Jeanette Chavez (CU), Mark Dion (US), Anna Gierster (DE), Kel Glaister (AU), Karl Hans Janke (DE), Eleni Kamma (GR), Adam Knight (GB) und Simone Bogner (DE), Paul Etienne Lincoln (GB), Rory Macbeth (GB) und Laure Prouvost (FR), Per Olaf Schmidt (DE), Peter Haakon Thompson (US), Thomas Tudoux (FR), Nomeda und Gediminas Urbonas (LT/US) Gefördert durch: die Kulturstiftung des Bundes | die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen | Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) | Stadt Leipzig | British Council | Stiftung Federkiel

                + More details
                • HKU Studium Generale: 100th edition, Mark Dion, 12 sept 2012

                  01:08:49

                  from HKU University of the Arts Utr. / Added

                  37 Plays / / 0 Comments

                  Why society needs art, Mark Dion (artist/USA) Dion’s work examines the ways in which dominant ideologies and public institutions shape our understanding of history, knowledge, and the natural world. The job of the artist, he says, is to go against the grain of dominant culture, to challenge perception and convention. Appropriating archaeological and other scientific methods of collecting, ordering, and exhibiting objects, Dion creates works that question the distinctions between ‘objective’ (‘rational’) scientific methods and ‘subjective’ (‘irrational’) influences. The artist’s spectacular and often fantastical curiosity cabinets, modeled on Wunderkabinetts of the 16th Century, exalt atypical orderings of objects and specimens. By locating the roots of environmental politics and public policy in the construction of knowledge about nature, Mark Dion questions the authoritative role of the scientific voice in contemporary society. Dion has had major exhibitions at the Miami Art Museum (2006); Museum of Modern Art, New York (2004); Aldrich Museum of Contemporary Art, Ridgefield, Connecticut (2003); and Tate Gallery, London. In his lecture Dion explains his work; at some point he is interviewed by Luuk Wilmering and Willem du Gardijn. http://www.tate.org.uk/art/artists/mark-dion-2789 https://www.facebook.com/HKU.studiumgenerale

                  + More details
                  • «Interaktives Fernrohr» von Tweaklab

                    01:32

                    from Tweaklab AG / Added

                    Für die Ausstellung «Weltwissen - 300 Jahre Wissenschaften in Berlin» wurde dieses interaktive Fernrohr zur Betrachtung verschiedener Objekte, die von Mark Dion zusammengestellt wurden, entwickelt und umgesetzt.

                    + More details
                    • Kel Glaister (AU) | ÜBER DEN DILETTANTISMUS

                      05:34

                      from Halle 14 / Added

                      60 Plays / / 0 Comments

                      Dieses Interview mit Kel Glaister (AU) entstand im Rahmen der Ausstellung ÜBER DEN DILETTANTISMUS | 15. September bis 18. November 2012 HALLE 14 - Leipziger Baumwollspinnerei | Spinnereistr. 7 | 04179 Leipzig www.halle14.org/ausstellungen.html Teilnehmende Künstler: Bernard Akoi-Jackson (GH), Hagen Betzwieser (DE), Ian Bourn (GB), Jeanette Chavez (CU), Mark Dion (US), Anna Gierster (DE), Kel Glaister (AU), Karl Hans Janke (DE), Eleni Kamma (GR), Adam Knight (GB) und Simone Bogner (DE), Paul Etienne Lincoln (GB), Rory Macbeth (GB) und Laure Prouvost (FR), Per Olaf Schmidt (DE), Peter Haakon Thompson (US), Thomas Tudoux (FR), Nomeda und Gediminas Urbonas (LT/US) Gefördert durch: die Kulturstiftung des Bundes | die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen | Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) | Stadt Leipzig | British Council | Stiftung Federkiel

                      + More details

                      What are Tags?

                      Tags

                      Tags are keywords that describe videos. For example, a video of your Hawaiian vacation might be tagged with "Hawaii," "beach," "surfing," and "sunburn."