1. Vonderau Museum Fulda Clip 1 von Heblik & Wahl

    00:18

    from Heblik & Wahl / Added

    94 Plays / / 0 Comments

    Ein Spot für das Vonderau Museum in Fulda - Idee, Gestaltung und Umsetzung Heblik & Wahl - Büro für Gestaltung. Weitere Projekte von Heblik & Wahl unter http://www.heblikundwahl.de

    + More details
    • Henrik Vibskov exhibition / interview (@Ruttkowski68, Cologne, Germany)

      04:39

      from Ruttkowski;68 / Added

      1,487 Plays / / 0 Comments

      18th-century English painter Thomas Gainsborough once famously said of his competitor Joshua Reynolds, “Damn him, how various he is!” 21st-century designer Henrik Vibskov could provoke similar bursts of envy among his own peers. While the multi-talented Dane is best known for his eponymous fashion label, he is also a fine artist and a musician: he is the drummer of electronic band Trentemøller and exhibits worldwide in museums and galleries. A 2001 graduate of London’s renowned Central Saint Martins, Vibskov takes an individual approach when it comes to art. What initially appears childlike, spontaneous and carefree is in fact thoroughly elaborated. Vibskov expects his viewers to be jaded, self-aware and savvy, and his artworks question their prevailing assumptions. ‘Panda People,’ his 2009 work, shows the endangered animal as a cuddly creature, but it could also serve as a warning against their extinction, and possibly – as the title intimates – the end of mankind itself. Vibskov’s drawings and installations reveal mesmerizing universes and sets of logic. Going beyond postmodernism, they could even be classified as metamodernism. Whereas the number 68 of Ruttkowski;68 reminds of the year of birth of the gallery’s passed on namesake Sven Ruttkowksi, 72 pays tribute to Vibskov’s year of birth. Not to forget the importance of the year 2012: Henrik Vibskov celebrates the first decade of his career. Hence, Ruttkowski68 – Vibskovski;72 inheres a retrospective character.

      + More details
      • #TURM 04 — Frank Buscher: »Gleich fliegt hier alles in die Luft!«

        03:04

        from LehmbruckMuseum / Added

        159 Plays / / 0 Comments

        Mit der Ausstellung von Frank Buscher — »Gleich fliegt hier alles in die Luft!« — führt das LehmbruckMuseum vom 20. April bis zum 20. Mai 2012 seine Reihe im TURM im Duisburger Innenhafen fort. Darin zeigt Buscher Arbeiten mit Sprengkraft: »Godzilla — Die Sinfonie der Zerstörung« mit Musik von allonge (2009-2011) als Film- und Klanginstallation und die Elektroinstallation »Bombe« (2012). Eröffnung: Donnerstag, 19. April 2012, 19 Uhr Kamera und Schnitt: Florian Blaschke http://www.lehmbruckmuseum.de http://www.facebook.com/LehmbruckMuseum http://www.twitter.com/LehmbruckMuseum

        + More details
        • Galerie Freitag 18.30 / Philipp Noller & Lilith Zoe Lindner

          01:10

          from SiiN / Added

          GALERIE FREITAG 18.30 Auststellung: "Ansichtssache - Point of View" Künstler: Philipp Noller & Lilith Zoe Lindner 05. - 28. April 2012 DES PUDELS KERN In Goethes Tragödie „Faust“ wird der Protagonist beim Osterspaziergang von einem schwarzen Pudel verfolgt. In seinem Studierzimmer entpuppt sich der Hund als der Teufel Mephisto: „Das also war des Pudels Kern!“ Welcher Kern verbirgt sich hinter dem gemein-schaftlichen Pudel-Projekt von Lilith Zoe Lindner (*1978) und Philipp Noller (*1972)? Auch hier täuscht der erste Eindruck, denn die beiden Hunde-Skulpturen sind nicht aus einem teuren Material geformt worden, sondern aus 7.680 Metern durch-sichtigen Klebeband. Das Pudel-Motiv findet sich auch in Drucken an den Wänden wieder und ist in prunkvollen Goldrahmen platziert. Sie erinnern an die Präsentation von alten Meistern. Aber es ist nicht alles Gold was glänzt, da die Rahmen aus aufgeschichteter Wellpappe bestehen. Die Installation der beiden Künstler beschwört die glamourösen Tage des Pudels herauf, als dieser noch der Schoßhund des Adels war. Seine zweite Glanzzeit erlebte der „Caniche“ in den fünfziger und sechziger Jahren an der Leine von Grace Kelley und Maria Callas. Lindner und Noller haben sich während ihres Studiums in Maastricht an der Akademie der Bildenden Künste kennengelernt. Gemeinsam loten sie auf ironische Weise die Grenzen von Materialwertigkeiten, vorschnellen Meinungen und bestehenden Klischees aus. Text: Lavinia Neff Vernissage: Gründonnerstag 05.04.2012 18.30 Uhr Geöffnet: Do. 14.00 - 21.00 Uhr, Fr. 18.30 - 21.00 Uhr, Sa. 14.00 - 18.30 Uhr Galerie Freitag 18.30 Steinkaulstraße 11 D-52070 Aachen +49 (0) 241 4359 1040 mail@freitag1830.de

          + More details
          • SPIEGLEIN SPIEGLEIN AN DER WAND

            03:24

            from computationalspaces / Added

            489 Plays / / 0 Comments

            Kameras übersetzen Bewegung in narrative Installationen. Ein Kooperationsprojekt (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg) des Departments Design und Informatik mit Colette Brown, Daniela Niemeyer, Diana Burger, Fabian Fabian, Gesa Helmsmüller, Heng Cao, Iwer Petersen, Jan Evers, Janna Nikoleit, Jonas Ingler, Julia Sundermeier, Kolja Warnecke, Laura Stolte, Lucas Jenß, Marian Tietz, Martin Ketteler, Moritz Ahrens, Nils Evers, Ognien Jeftic, Ralf Wengerodt (FLAR), Raphael Kemmler, Rico Flaege, Sandra Fulbrecht, Stephan Ohm, Sigurd Sippel, Soeren Rumpf, Stephan Ohm, Tim Wienrich, Tobias Markmann betreut von Prof. Franziska Hübler, Prof. Gunter Klemke, Prof. Birgit Wendholt

            + More details
            • ARTYSCHOCKE – Kunst küsst Party

              03:35

              from Artyschocke / Added

              811 Plays / / 2 Comments

              http://www.artyschocke.ch. Kreative für die kommenden Artyschocke Events gesucht: http://www.facebook.com/Artyschocke/app_147959191993605 ARTYSCHOCKE – Kunst küsst Party Mit einem lauten Knall öffnet der BLOK am 6. April ab 22:00 erstmalig die Tore für die neue Event-Reihe der Zürcher Hochschule der Künste. Ihrem Namen alle Ehre machend, begrüsst die Artyschoke eine grosse Vielfalt an jungen und innovativen Künstlern: Neben frecher Kunst auf Leinwand, spannender Streetart und ausdrucksstarker Fotografie, beehrt uns der renommierte Zürcher Jungfilmer Luc Gut mit einer unvergesslichen Live Performance. Diverse Interactive Installationen laden zum Ausprobieren und Rumexperimentieren während eine laszive Tanzshow für den nötigen Sexappeal sorgt. An den Plattentellern bringen die ZHdK-DJs Condor, Jules Bern und Ken Bang mit Unterstützung der Zürcher DJ Legende Pushkin den Dancefloor zum Erschüttern. Obendrauf ist für’s kulinarische Wohl genauso gesorgt, wie für’s Studentenbudget: Zwischen 22:00 und 23:00 gibt’s den Einlass für nur 10,- Fränkli. Diese schockende Symbiose aus Vernissage, Ausstellung und Party sollte man als nachtschwärmender Kunstliebhaber auf keinen Fall verpassen, denn die ARTyschocke hat nicht nur Potenzial Kunst-, sondern auch Kultstatus zu erreichen! Eintritt von 22:00 - 23:00 Uhr. Sound: Electro, Tropical, Diverses Artists: ✰ DJs: Condor, Pushking Noize, Jules Bern, KengBang ✰ SOUND PERFORMANCE: Luc Gut - www.gut.li/ ✰ URBAN ART: Marisa Meier Laurence Meluzina Sup Rapto ✰ VISUALS: Avantbart ✰ PHOTOGRAFIE: Leila Mostafa ✰ INSTALLATION: Costa Catia M Moos ✰ PICTURES Manuell Fischer Vera Buck - www.buckdesign.de Jabal El Murbach Teresa Katharina Binder - http://www.facebook.com/teresakatharina CATERING ✰ Kottu Roti – https://www.facebook.com/kotturoti Supported by BLESS THE HEART

              + More details
              • Spreadcolor - Vernissage in der Baliere Frauenfeld

                02:01

                from Pascal Duschletta / Added

                243 Plays / / 0 Comments

                Ausgestellt haben: Claude Lüthi David Kümin Thomas Schildknecht Tiziano Alfonso Sabina Gnädinger Oliver Frei Stefan Schöbi Mehr Infos zur Ausstellung sowie allen Künstlern unter: www.spreadcolor.ch An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an die Baliere Frauenfeld und die zahlreichen Besucher!

                + More details
                • A3000

                  00:30

                  from hnns wldschtz / Added

                  616 Plays / / 0 Comments

                  A3000 im Kuhturm Leipzig. www.a3000.net

                  + More details
                  • Floating Food - Ausstellung Ulrike Ottinger

                    15:06

                    from Max Wend / Added

                    103 Plays / / 0 Comments

                    Aus vier Jahrzehnten ihres filmischen und fotografischen Schaffens gestaltet die Künsterin und Weltensammlerin Ulrike Ottinger eine raumgreifende Collage, ein begehbares und erfahrbares Universum ihrer Bildwelten. Fasziniert von den asiatischen Kulturen des Anbaus, des Handels und der Sorgfalt im Umgang mit Lebensmitteln, von der präzisen Ästhetik bei der Zubereitung und der gesellschaftlichen Zelebrierung von Speisen und Trank hat Ulrike Ottinger die poetische Inszenierung der Ausstellung konzipiert.

                    + More details
                    • MAK LERN LABOR Systemanalyse

                      11:05

                      from MAK Wien / Added

                      37 Plays / / 0 Comments

                      Begleitend zu „Erschaute Bauten“ veranstaltet die Kunstvermittlung des MAK eine Gesprächsreihe zu den 8 Themenblöcken der Ausstellung. Teilnehmende sind KünstlerInnen, ArchitektInnen und TheoretikerInnen. > SYSTEMANALYSE Andreas Fogarasi - Künstler, Elke Krasny - Kuratorin & Kulturtheoretikerin

                      + More details

                      What are Tags?

                      Tags

                      Tags are keywords that describe videos. For example, a video of your Hawaiian vacation might be tagged with "Hawaii," "beach," "surfing," and "sunburn."