1. unterwegs

    02:50

    from Marcel Giehler / Added

    378 Plays / / 0 Comments

    Zu dem Thema „unterwegs“ assoziiere ich Gefühle, wie Stress, Geborgenheit und Hoffnung. Diese Gefühle möchte ich visuell und auditiv mit einem Kurzfilm wiedergeben. Die darin enthaltenen Szenen zeigen Objekte aus unserem Alltag und Geschehnisse, wie sie uns tagtäglich begegnen können. Denn auch die gleichen Wege werden nie dieselben sein und somit ist jeder Tag ein Teil von uns auf unserem Lebensweg. Ich verbinde mit dem Thema die persönliche Entwicklung und die Beschäftigung mit seinem Wesen als Teil dieser Welt. Dafür habe ich einen Monolog gewählt, der zeitgleich zu den bewegten Bildern und der Geräuschkulisse abgespielt wird. Dem Betrachter wird viel Aufmerksamkeit abverlangt und die Fülle an Sinnesreizen wird den Betrachter in eine innere Anspannung versetzen. Die Filmszenen habe ich an mehreren Tagen in Bremen und in naher Umgebung gefilmt. Durch schnelle Sequenzen zeige ich die Vielfalt der kleinen Dinge, die um uns geschehen. Die Bilder habe ich in ein kühles Blau gesetzt, um die Distanz des Betrachters zu verstärken. Gegen Ende des Kurzfilms werden die Farben wärmer und freundlicher. Der Betrachter bekommt ein gewohntes Gefühl von Schutz und Verständnis. Während der blau gehaltenen Szenen habe ich eine 8mm Maske eingearbeitet, um die Sequenzen als Erinnerungen zu zeigen. Diese Erinnerungen wandeln mit den warmen Farben in die Gegenwart. Denn unterwegs zu sein, bedeutet auch, sich im zeitlichen Raum zu bewegen. Der darin enthaltene Monolog des Filmes beschäftigt sich mit den Fragen der Zeit und der dadurch geschaffene reisende ist umgeben von seinen Fragen, den Geräuschen, Formen und Farben. Zudem zeigt der Monolog die eigene scheinbare Unsicherheit und die Hoffnung des reisenden. Wer alleine reist, hat genug Zeit, sich selber kennen zu lernen. Wer mit anderen unterwegs ist, lernt die Menschen und Kulturen verstehen. Die Soundcollage ist eine Ansammlung an Klängen aus dem Alltag. Ich habe die Klänge zu einem Gerüst aus Lärm geformt und mit monotonem Rhythmus versehen. Auch diese Kulisse verwandelt sich in abklingendes Treiben. Die verzehrte Stimme spiegelt meine philosophischen Ansichten der Gesellschaft und des inneren Selbst wieder. In eigene Gedanken gehüllt und mit dem Rückblick auf die bisherigen Wege des Lebens, ob ich zufrieden bin oder woanders zu Hause sein kann, treiben mich auf die Suche und motivieren mich. Am Ende des Filmes sehe ich mich in der Gegenwart und spüre die Veränderung und blühe darin auf und lasse das zukünftige auf mich zukommen.

    + More details

    What are Tags?

    Tags

    Tags are keywords that describe videos. For example, a video of your Hawaiian vacation might be tagged with "Hawaii," "beach," "surfing," and "sunburn."