1. Sustainable II Anthropocene (4k / UHD Master 2014)

    01:00:32

    from FIELD OF VIEW . FILM / Added

    www.field-of-view.com/change SUSTAINABLE ist ein frei finanziertes, nichtkommerzielles Filmprojekt zu nachhaltiger Entwicklung. Wir wünschen uns, dass viele Menschen diesen Film sehen. Daher darf dieser Film von jedermann zu Zwecken der Nachhaltigkeitsbildung öffentlich vorgeführt werden, soweit für die Vorstellung selbst kein Entgelt verlangt wird. Ergänzende Informationen zu den Protagonisten Dr. Daniel Dahm Geograph, Geschäftsführer United Sustainability, Beirat der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler, Mitglied zahlreicher Organisationen, darunter der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome, des Kuratoriums der Utopia Stiftung und der Vereinigung für ökologische Ökonomie, Mitgründer der Desertec Stiftung, Fellow der G20-Foundation. Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Peter Dürr Physiker, vormaliger Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik (Werner-Heisenberg-Institut), Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes und des Right Livelihood Awards, Gründer des Global Challenges Network, Mitglied u.a. des World Future Council, des Club of Rome, der Leopoldina und der Gruppe Pugwash, für die er den Friedensnobelpreis entgegennahm. Felix Finkbeiner Umweltaktivist, Gründer der Schülerinitiative Plant-for-the-Planet, Träger der Bayerischen Staatsmedaille für Verdienste um die Umwelt, des Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreises, des Internationalen Young Eco-Hero Awards und des Bürgerkulturpreises des Bayerischen Landtags. Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher Mathematiker und Wirtschaftswissenschaftler, Mitglied u.a. des Club of Rome, des World Culture Forums, der Stiftung Weltvertrag, der Global Marshall Plan Initiative und des Ökosozialen Forums Europa. Ursula Sladek Unternehmerin, Mitgründerin der Elektrizitätswerke Schönau, Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, des Umweltpreises der Bundesstiftung Umwelt, des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg und des Deutschen Gründerpreises, Ashoka Social Entrepreneur. Dr. Ruth Tippe Biologin (Mikrobiologie, Genetik), Gründerin der Gen-ethischen Stiftung, Koordinatorin der Initiative „Kein Patent auf Leben!“, Vorstand von Testbiotech, Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Gen- ethischen Netzwerks Berlin. Prof. Götz Wolfgang Werner Unternehmer, Gründer und Aufsichtsratsmitglied von dm-drogerie markt, Aufsichtsratsmitglied der GLS Bank, Träger u.a. des Bundesverdienstkreuzes am Bande und des Bundesverdienstkreuzes I. Klasse, des Bayreuther Vorbildpreises sowie des Fairness-Ehrenpreises der Fairness-Stiftung.

    + More details
    • Summer of Solutions

      59:57

      from Loren Stark / Added

      31 Plays / / 0 Comments

      TIMOTHY DENHERDER THOMAS As a student at Macalester, DenHerder-Thomas received the Mario Savio Young Activist Award for developing practical new programs to spur ecological innovation and sustainable community development. After establishing a revolving fund at Macalester that encourages students to implement campus sustainability practices and recaptures the savings created, he organized Summer of Solutions, a program that trains youth leaders to partner with local groups to develop community projects around energy efficiency, sustainable food production, urban design, and green industry. Since creating the Summer of Solutions in 2008, DenHerder-Thomas has helped it spread across the country while developing new models, like a community energy cooperative that demonstrate the opportunities for economic recovery and social justice that a green economy can provide.

      + More details
      • In Focus Sustainability Centers series: The Colorado Climate Center

        53:30

        from SoGES Colorado State University / Added

        4 Plays / / 0 Comments

        The Colorado Climate Center was established by the state in 1974, through the Colorado State University Agricultural Experiment Station, to provide information and expertise on Colorado's complex climate. Through its threefold program of Climate Monitoring (data acquisition, analysis, and archiving), Climate Research and Climate Services, the Center is responding to many climate related questions and problems affecting the state today.

        + More details
        • Helena Norberg-Hodge - Globalisation and Loss of Democratic Control

          44:58

          from Feasta / Added

          101 Plays / / 0 Comments

          FEASTA FOOD CONFERENCE 2005 What Will We Eat as the Oil Runs Out? Food Security in an Energy-Scarce World. Presentation as part of a conference held on June 23rd to 25th, 2005 in Dublin, Ireland, which sought to answer a crucial question: How can the world's population be fed without the extensive use of fossil fuels in the production, processing and distribution of food? More details about the conference are available feasta.org/events/foodconf/foodconf_media.htm

          + More details
          • WeGreen Vortrag beim DPRG

            23:10

            from Maurice Stanszus / Added

            681 Plays / / 0 Comments

            Beim DPRG haben wir erste Einblicke in WeGreen 2 gegeben. In dem Video erfahrt ihr in welche Richtung es gehen wird: Transparenz, Dialog, Nachhaltigkeit. Verknüpfung von NachhaltigkeitsBewertungen und Nachhaltigkeitskommunikation. "Eine Nachbetrachtung der Veranstaltung des AK CSR, 10. Februar 2011, Berlin, in der MEDIADESIGN HOCHSCHULE. Wer einen Nachhaltigkeitsbericht herausgibt, hat ein Interesse, sein CSR-Engagement durch Rankingsysteme und entsprechende Wettbewerbe bestätigt zu bekommen. Die zahlreichen Rankings werden aber auch als Hilfestellung betrachtet, mit denen Organisationen ihr CSR-Management verbessern können. Deshalb gewinnen Bewertungssysteme immer mehr an Bedeutung für die CSR-Kommunikation. Doch, was leisten Rankings? Worauf sollten Unternehmen und Kunden achten? Wie transparent sind diese Bewertungen? Grund genug für den Arbeitskreis CSR der DPRG, diesen in der Öffentlichkeit bisher noch wenig diskutierten Fragen mit einer Veranstaltung nachzugehen. Mit freundlicher Gastgeberunterstützung der privaten Media Design Hochschule Berlin zeichnete sich ein spannender Abend im winterlichen Berlin ab. Die Gäste zeigten sich diskussionsfreudig und gut informiert – dank der spannenden Beiträge der Referenten: Jana Gebauer vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), die das IÖW/future-Ranking verantwortet – das wohl bekannteste Bewertungssystem für CSR-Berichte in Deutschland. Außerdem Maurice Stanszus, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens WeGreen, der eine Nachhaltigkeitsampel entwickelt hat, die als Smartphone Applikation dem Verbraucher auf einfache Weise die relevantesten Nachhaltigkeitsbewertungen aufzeigt. ... ...Einen weiteren Blick in die Welt der Rankings und Rating lieferte Maurice Stanszus, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens WeGreen. Er führte die Gäste in das von ihm entwickelte Ampelsystem zur Nachhaltigkeitsbewertung ein. Die Nachhaltigkeitsampel ist eine Art Meta-Such-, und Bewertungsmaschine, die öffentlich zugängliche Daten aus verschiedenen Bewertungssystemen zieht und diese nach einer eigenen Gewichtung in ein leicht verständliches Grün, Gelb und Rot Muster bringt. Ziel ist es, Verbrauchern schnell und einfach und dennoch auf solider Datenbasis, das Thema Nachhaltigkeit näher zu bringen und zu strategischem Konsum anzuregen. Seine Informationen bezieht der Berliner Social Business Unternehmer unter anderem auch aus dem IÖW-Ranking, Indizes wie dem Global 100, Community-Ranking-Systemen wie Rank a Brand, aber auch von Initiativen wie Climate Counts u.v.m. – die er auf seiner Webseite transparent macht. Besonders spannend war, dass es dem Unternehmer gelungen ist, seine Anwendung auf die derzeit wohl interessanteste und aktivste Plattform zu heben, nämlich iOS und Android. Gemeinsam mit den Entwicklern der App Barcoo – einem Barcodescannerprogramm, das Preisvergleiche und Nutzerbewertungen anbietet. Damit integrierte der Jungunternehmer die Nachhaltigkeitsampel in ein dynamisches Verbrauchermedium und macht „Nachhaltigkeitskommunikation massentauglich“, wie die Moderatorin Martina Hoffhaus argumentierte. Mit Barcoo werden monatlich mehrere Millionen scans pro Monat von Produkten durchgeführt. Da Smartphones die Zukunft sind, bekommen Verbraucher auf breiter Front die Möglichkeit, Nachhaltigkeitsinformationen von Firmen abzurufen. Das wird den Druck auf Organisationen noch weiter erhöhen, Rechenschaft über Ihre unternehmerische Verantwortung abzulegen. Gleichzeitig können Unternehmen, die schon jetzt auf Nachhaltigkeit setzen von ihrem CSR-Engagement profitieren – sei es in Form von Reputationszuwachs oder steigenden Umsätzen. „Wir brauchen mehr Öffentlichkeit für das Thema Nachhaltigkeit. Wir müssen es schaffen, die Komplexität des Themas reduzieren, ohne zu verfälschen oder gar zu täuschen,“ so Stanszus. Unabhängigkeit ist deshalb für ihn auch ein wichtiges Kriterium. So können zwar Unternehmen kostenpflichtige Unternehmensportraits buchen, die in Verbindung mit der Ampel dem Nutzer angezeigt werden, doch einen Einfluss auf das Ampelergebnis schließt Stanszus glaubhaft aus: Die zugrunde liegenden Rankings sind nicht von WeGreen selbst erstellt. Nicht fehlen durfte die Diskussion um die Grenzen und Möglichkeiten von Bewertungssystemen. Frau Hoffhaus fragte die Referenten, ob denn nicht das Beispiel BP die Aussagekraft von Rankings in Zweifel zieht. Schließlich wurde Beyond Petroleum stets für seine CSR-Kommunikation gelobt und schnitt in Rankings gut ab. Dennoch löste der Ölmulti eine der größten Umweltkatastrophen aus. Gebauer stellte klar, dass ein Kommunikationsranking niemals beurteilen kann, ob ein Unternehmen wirklich nachhaltig produziert oder ein funktionierendes Risikomanagement besitzt. Unternehmen hätten die Pflicht, auf positive aber eben auch auf negative Punkte einzugehen. Die Referenten zeigten sich dann auch zuversichtlich bezüglich zukünftiger Berichterstattung. Dank der Social Web-Dynamik würden sich Unternehmen immer weniger verstecken können. Dennoch bilden Rankings immer nur Teilwahrheiten ab, da waren sich alle 40 Gäste einig. Eine besondere Herausforderung für Rankings der Zukunft sei die zunehmende Onlineberichterstattung, weil sie schwer zu fassen sei. Die Frage des Abends, ob Unternehmen überhaupt je die Ansprüche von Rankings erfüllen können, wurde von den Experten mit zwei Perspektiven beantwortet. Rankings- und Ratings haben eine Lenkungs- und stetige Verbesserungsfunktion. Diese Ansprüche könnten die Unternehmen auch erfüllen. Jedoch nicht nur durch Kommunikation, sondern durch ein konsequentes CSR-Management." Riccardo Wagner und Martina Hoffhaus – Leitung AK CSR

            + More details
            • SPEC

              16:52

              from J. Brock Fowler / Added

              1,397 Plays / / 0 Comments

              Founded in 1969, The Society Promoting Environmental Conservation (SPEC) is a non-profit charitable organization that addresses environmental issues in British Columbia, with a particular focus on urban communities in Lower Mainland and the Georgia Basin. Through our public education programs and advocacy work, SPEC works hard to raise public awareness on environmental issues and encourage policies and practices that lead to urban sustainability. We believe that by working together with citizens, government and industry we can reach our goal of creating a truly healthy, livable environment. SPEC is a member-based society with an elected Board of Directors and a dedicated team of staff and volunteers. The Directors, members, staff and volunteers actively participate in SPEC’s on-going environmental projects. a film by forworld media Music by Soft Serve, Starlit Lounge, and Michael Averill visit spec.bc.ca for more information

              + More details
              • Imprisonment pt.1: Bigger Cages / Longer Chains

                10:35

                from aaron moritz / Added

                39 Plays / / 0 Comments

                Jobs, Schools, Control over Media, National Borders, what other names can we think of for prisons? If you like this video, subscribe! Relevent links: http://thezeitgeistmovement.com http://thevenusproject.com http://www.youtube.com/user/Tzmsocialevolution --great resource for Venus Project technical info!! http://www.youtube.com/user/TheLeftLibertarian -Big inspiration for both this video and my last, maybe even to the point of a bit of word-borrowing. Hope you don't mind, friend. http://www.youtube.com/user/cveitch - Again, huge inspiration in my life over the last few months, and in both my videos. Thanks Charlie (and Danny!!! I miss you.). Music: 1. Couer de Pirate - Comme Les Enfants 2. The Wire (Closing Credits) 3. eDit - Ashtray 4. Nine Inch Nails - A Warm Place Video made with Adobe Premiere and After Effects (you can see me trying out some animation stuff of my own on here). Again, youtube and google image were my two major sources of video, I wrote all the words I spoke. Thanks for watching and please subscribe. Originially Posted on youtube on 05/12/2010

                + More details
                • Cowspiracy Interview

                  08:42

                  from yogahaven / Added

                  78 Plays / / 1 Comment

                  With Allie Hill (yogahaven founder) and Kip Anderson (Cowspiracy director). yogahaven.co.uk/ cowspiracy.com/ Filmed by Vince at https://vimeo.com/vincestarr/

                  + More details
                  • Tour Of "On Purpose" with Curator Risa Shoup

                    08:29

                    from BRIC / Added

                    36 Plays / / 0 Comments

                    + More details
                    • Kaiser Permanente Oakland and ANEW

                      07:33

                      from Glenn Sparks / Added

                      104 Plays / / 0 Comments

                      This video documents a major ANEW project - the sustainable decommissioning of a 370,000 square foot hospital building. Through repurposing & recycling, 670,000 pounds of furniture, fixtures and equipment were diverted from landfill and stewarded back into the community. When companies team with ANEW, everyone benefits - the community, the environment, and the company bottom line! #PeoplePlanetProsperity

                      + More details

                      What are Tags?

                      Tags

                      Tags are keywords that describe videos. For example, a video of your Hawaiian vacation might be tagged with "Hawaii," "beach," "surfing," and "sunburn."