1. Die Kinder von Wien oder HOWEVERSTILLALIVE - Trailer

    02:03

    from Drama Shop / Added

    156 Plays / / 0 Comments

    Salon5 / Drama Shop / Wiener Festwochen Uraufführung am 15. Mai 2013 in der Expedithalle der ehem. Ankerbrotfabrik 23. und 24. Oktober 2013 im Posthof Linz www.kindervonwien.at www.posthof.at/programm/programm/article/salon5-wiener-festwochen/ Der große streitbare Satiriker Robert Neumann schreibt im Jahr 1946 eine “violent, gentle story”, vermeldet der New Yorker Herald Tribune. Children of Vienna führt uns in ein fiktives Nachkriegswien. Schleichhändler, Amtspersonen, Alliierte, weiße und schwarze Missionare, Läuse, Dreck und Wanzen. Fünf übrig gebliebene Kinder hausen in einer Wohngemeinschaft des Mangels, aber auch der anarchischen Freiheit. Sie begegnen dem Leben ohne Moral, dafür mit fast tierhafter Zähigkeit und beißendem Witz. «… but it is a long way from the world it reflects to the full meals we shall eat tonight.» (Lewis Gannett, Herald Tribune, Ny 1947) Neumanns geniale Parabel hat die Jahre überflügelt, die Wegstrecke mühelos eingeholt und ist nichts anderes als ein Zeitstück 2013 über displaced persons aller Kontinente in einem hinreißenden displaced slang, der Zeit und Ort aufhebt und den Betrachter mit der Träne im Knopfloch, der Wut im Bauch und dem Lachen im Hals zurücklässt. Mit: Petra Gstrein, Kirstin Schwab, Werner Brix, Daniel Frantisek Kamen, Jens Ole Schmieder, Martin Schwanda, David Wurawa Regie, Konzept und Bühnenfassung: Anna Maria Krassnigg Bühne: Lydia Hofmann Kostüme: Antoaneta Stereva Licht: Lukas Kaltenbäck Musik: Christian Mair Maske: Henriette Zwölfer, Michaela Reuscher Regieassistenz, Inspizienz: Alexandra Benold Hospitanz: Amina Hassan, Lewon Heublein Koproduktion: Drama Shop und iffland & söhne / Salon5 Wien In Zusammenarbeit mit: Wiener Festwochen Mit Unterstützung von: Loft City GmbH & Co KG, Brick-5 Gefördert durch: Kulturabteilung der Stadt Wien, Kulturkontakt Austria, Zukunftsfonds der Republik Österreich, Bezirksvorstehung Favoriten Produktionsleitung: Christian Mair Alle Rechte bei der Agentur Liepman AG Zürich Bühnendramatisierungsrechte vertreten durch Thomas Sessler Verlag GmbH Wien

    + More details
    • "In Agonie" Residenztheater/Wiener Festwochen

      01:16

      from Residenztheater / Added

      IN AGONIE von Miroslav Krleža Premiere am 23. Mai 2013 im Volkstheater Wien im Rahmen der Wiener Festwochen, Münchner Premiere am 1. Juni 2013 im Residenztheater Koproduktion mit den Wiener Festwochen Regie Martin Kušej Bühne Annette Murschetz Kostüme Heide Kastler Musik Bert Wrede Licht Tobias Löffler Teil 1: DIE GLEMBAYS mit Manfred Zapatka (Ignaz Jaques Glembay), Sophie von Kessel (Charlotte), Franz Pätzold (Oliver), Johannes Zirner (Dr. phil. Leo Glembay), Britta Hammelstein (Schwester Angelica), Gerhard Peilstein (Titus Andronicus Fabriczy-Glembay), Gunther Eckes (Dr. jur. Bobby Fabriczy-Glembay), Arthur Klemt (Dr. med. Paul Altmann, Hausarzt), Jens Atzorn (Dr. theol. et phil. Aloys Silberbrandt) Teil 2: GALIZIEN mit Jens Atzorn (Feldkaplan Anton Boltek), Michele Cuciuffo (Oberleutnant Dr. Gregor), René Dumont (Oberleutnant Dr. Bobby Agramer), Gunther Eckes (Artilleriehauptmann Lukács), Norman Hacker (Oberleutnant Walter), Sophie von Kessel (Baronin Meldegg-Cranensteg), Arthur Klemt (Ordonnanz / Infanterist Podrawetz / Oberarzt Dr. Altmann), Shenja Lacher (Kadett Horvat), Franz Pätzold (Fähnrich Schimunitsch), Gerhard Peilstein (Oberst de Malocchio), Tom Radisch (Kadett der Jägerkompanie Jankowitsch), Götz Schulte (Major Hochnetz), Manfred Zapatka (Brigadier Oberst Heinrich), Johannes Zirner (Dragoneroberleutnant Somogyi Málmós) Teil 3: IN AGONIE mit René Dumont (Ein taubstummer Bettler), Britta Hammelstein (Laura Lenbach), Markus Hering (Dr. Ivan Edler von Krizovec), Sophie von Kessel (Gräfin Madeleine Petrowna), Tom Radisch (Assessor), Götz Schulte (Baron Lenbach) Trailer: Stefan Muhle, Constantin John

      + More details
      • Howeverstillalive (feat. Werner Brix & David Wurawa)

        04:19

        from Drama Shop / Added

        1,097 Plays / / 0 Comments

        Werner Brix und David Wurawa singen ein Update des legendären Wienerliedes über Pest und Überlebenswillen. Alle Vertriebseinnahmen werden der Gruft, dem Caritas-Betreuungszentrum für Obdachlose, zur Verfügung gestellt. Am 15. Mai wird im Rahmen der Wiener Festwochen „Die Kinder von Wien oder HOWEVERSTILLALIVE“ nach dem Roman von Robert Neumann (Bühnenfassung & Regie: Anna Maria Krassnigg) uraufgeführt. Produktionsbegleitend ist nun ein radikales „Wienerlied“ entstanden, textlich basierend auf den Zeilen des allseits bekannten „Oh du lieber Augustin“ (Stimme: Werner Brix) und den Worten des Black Reverends (Stimme: David Wurawa) aus der englischsprachigen Romanvorlage des Stücks. Die Einnahmen aus dem Verkauf des Songs (Musik: Christian Mair) werden zur Gänze der Gruft zur Verfügung gestellt: 30 Käufer, die je 0,99 EUR bezahlen, finanzieren bereits 1 warme Mahlzeit, 1 Woche lang. „Howeverstillalive“ wurde unter eigenem Label (saucybark) verlegt und kann ab sofort online über iTunes, Google Play und zahlreiche andere Musikplattformen erworben werden. Cast: Werner Brix, Flavio Schily, David Wurawa Vocals: Werner Brix, David Wurawa Text: Marx Augustin, Robert Neumann Musik, Kamera, Schnitt: Christian Mair Mit freundlicher Genehmigung von Liepman AG Zürich und Thomas Sessler Verlag Wien www.kindervonwien.at

        + More details
        • DIE BEDÜRFNISSE DER PFLANZEN

          07:31

          from PLASMA / Added

          728 Plays / / 0 Comments

          Mit Sebastian Krähenbühl Regie: Lukas Bangereter „Sebastian Krähenbühls rührendes Stück über das Leben seiner Grossmutter gehört zu meinen persönlichen Best-ofs dieses Theaterjahres.“ Züritipp «Ein wundervolles Solostück über die Flüchtigkeit des Lebens, über die Schönheit des Vergessens und die Erinnerung, die ist wie ein Gewächshaus, in dem noch im ärgsten Winter die Kletterrosen Variationen tanzen.» Radio DRS 2 „Eine rührende Zeitreise wird uns geschenkt. Am Schluss will man länger klatschen, aber auch gleich nach Hause gehen, um seine Grosseltern anzurufen und nachzufragen wie es damals war.“ Tagesanzeiger „Sebastian Krähenbühl und Regisseur Lukas Bangerter zeigen ein Leben, wie es ähnliche gegeben haben muss zwischen dem Ersten Weltkrieg und Heute. Silvia Keller hat ihre Autobiographie nicht vollendet – auf der Bühne schreibt sie Sebastian Krähenbühl feinfühlig zu Ende. Meisterlich ist ihm das gelungen.“ St.Galler Tagblatt „Sebastian Krähenbühl geht in der Regie von Lukas Bangerter ganz nahe heran an diese Frau. Und er geht den Verwerfungen in ihrer Biographie so furchtlos nach, als müsste er dabei etwas über seine eigene erfahren. Mal staunt er, mal schüttelt er den Kopf, mal redet er sich in rage. Doch ist die Auseinandersetzung mit der ihm letztlich fremden Grossmutter aufrichtig und von einer emotionalen Grosszügigkeit die beeindruckt, weil der Schauspieler sie immer wieder in Theater übersetzt. Zum Beispiel wenn er das dozieren von Düngerkunde zu einem Walzertanz ausarten oder einen Briefwechsel als Dialog zweier Nachttischlitüren stattfinden lässt. Die Bedürfnisse der Pflanzen von und mit Sebastian Krähenbühl ist ein wundervolles Solostück über die Flüchtigkeit des Lebens, über die Schönheit des Vergessens und die Erinnerung, die ist wie ein Gewächshaus, in dem noch im ärgsten Winter die Kletterrosen Variationen tanzen.“                                                 Radio DRS 2

          + More details
          • ÖSTERREICHER INTEGRIERT EUCH! @ ORF wien heute

            03:02

            from gods / Added

            167 Plays / / 0 Comments

            ORF Bericht über ÖSTERREICHER INTEGRIERT EUCH! am Urbahn-Loritz-Platz, WIen. Im Rahmen der Wiener Festwochen by God's Entertainment.

            + More details
            • Actors to the stage please

              02:00

              from Sympa L / Added

              394 Plays / / 2 Comments

              It's a real actors and stage managers thing. The last minutes before a play... Filmed with Bruno's I-phone just before going on stage at the Wiener Festwochen. Enjoy the relaxed tension. ANFANG ANFANG !

              + More details
              • ECHTE UND ANDERE PIRATEN

                04:40

                from Katharina Duve / Added

                314 Plays / / 0 Comments

                Geheimagentur zeigt: ECHTE UND ANDERE PIRATEN FUNDUS THEATER HAMBURG 2011/ 2012 KAMPNAGEL, INT: SOMMERFESTIVAL 2011 WIENER FESTWOCHEN 2012

                + More details
                • Cherry Orchard party @ Macondo, Vienna Austria 2011

                  01:35

                  from Smeds Ensemble / Added

                  255 Plays / / 0 Comments

                  Kristian Smeds / Anton Tschechow Vysniu Sodas – The Cherry Orchard A HOUSE, COURTYARD AND GARDEN PLAY / VILNIUS, HELSINKI, VIENNA / PREMIERE IN THE GERMAN-SPEAKING REGION BY Anton Chekhov Trips to and from the performance site exclusively by Festwochen bus.Part of the performance will take place in the open air, under any weather conditions. Finnish director Kristian Smeds and his Lithuanian ensemble present a Chekhov special: in a Viennese district, they invite neighbours to parties, readings and drinks. Then they ask all of us to attend a spectacular site-specific The Cherry Orchard, with the 4th act performed the following night on an empty stage. Wiener Festwochen 2011 http://www.festwochen.at/index.php?id=79&L=1&detail=642 http://www.cherryorchard.eu http://www.smedsensemble.fi

                  + More details
                  • Wiener Festwochen zu Besuch in Macondo

                    01:00

                    from comafilm / Added

                    48 Plays / / 0 Comments

                    Die Wiener Festwochen sind heuer mit dem Tschechow Stück "Der Kirschgarten" im Nachbarschaftsgarten Macondo zu Gast. Am 24. Mai 2011 lud die Produktion die Bewohnerinnen und Bewohner Macondos zu einem Gartenfest. Der Kirschgarten: http://www.festwochen.at/index.php?id=eventdetail&detail=642

                    + More details
                    • Untitled

                      00:53

                      from Alison Langley / Added

                      6 Plays / / 0 Comments

                      + More details

                      What are Tags?

                      Tags

                      Tags are keywords that describe videos. For example, a video of your Hawaiian vacation might be tagged with "Hawaii," "beach," "surfing," and "sunburn."