inter-cool

Joined

User Stats

Profile Images

User Bio

inter-cool 3.0 findet vom 17. September bis zum 28. November 2010 im Dortmunder U statt, in der umgestalteten ehemaligen Union Brauerei. Im Rahmen der europäischen Kulturhauptstadt Ruhr 2010 nimmt die Ausstellung von der Region ausgehend, europäische Dimensionen von jugendlichem Leben in den Blick.
Nach Dortmund wird inter-cool 3.0 in den Partnerstädten des TWINS Netzwerks Leeds (England) und Tampere (Finnland), sowie in Wien zu sehen sein.
Im Fokus der Ausstellung stehen die Bild- und Medienwelten von jungen Erwachsenen und Jugendlichen. inter-cool 3.0 möchte keine Kunstausstellung über Jugendliche, sondern für sie und mit Ihnen sein. Exponate der kreativen Köpfe der jungen Generation sollen gezeigt werden, die auch neue Kunstformen hervorbringen, über Kleidung, Musik, Fotografien, Videoclips, Fanart.
Eine besondere Rolle spielt hierbei die U-Galerie for young artists: Sie bietet Raum für die Aufwertung bildnerischer Arbeiten von Jugendlichen/jungen Erwachsenen im Bereich der Neuen Medien. Über die Exponate (present: Call for Works an Hochschulen, Schulen und Jugendbildungsstätten, Recherchen), Wettbewerbe (compete: eine bei Jugendlichen beliebte und erprobte Form), Workshops (produce: dort entstandene Werke können im Anschluss Bestandteil der Ausstellung werden) und Führungen durch Jugendliche (discuss) wird sich Expertentum verschiedener peer-cultures präsentieren.
Den zweiten Baustein von inter-cool 3.0 bilden Alltagsgegenstände und Objekte, die aus dem Jugendkulturarchiv Frankfurt und weiteren Quellen ( u. a. Spenden von bei Jugendkulturen beliebten Marken wie Carhartt, Clarks, Miss Sixty, Dr. Martens, Ben Sherman, Fred Perry, Vans, Converse) stammen.
Bildende Kunst ist der dritte Baustein der Ausstellung. Hier werden Fotografien, Videoarbeiten, Installationen, Malerei, Objekte sowie street-art internationaler Künstlerinnen und Künstler vorgestellt.
Bestätigte Künstler und Künstlerinnen (Auswahl): AES+F (RUS) Sergey Bratkov (RUS), Catherine Opie (USA), Tobias Zielony (D), Bernd Uhlig (D), Loretta Lux (D), Susanna Majuri (FIN), Nan Goldin (USA), Jürgen Teller (D), Charlie White (AUS), Björn Melhus (D), Helen van Meene (NL), Marion Poussier (FR).
inter-cool 3.0 wird über die zweisprachige (englisch: inter-cool.eu/ deutsch: inter-cool.de) Webplattform, die im Rahmen von Ruhr 2010 aufgebaut und als Projekt- und Workspace genutzt wird, auch in der virtuellen Welt präsent sein: Eigene künstlerische Arbeiten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, z. B. aus den calls for work werden dort eingestellt. Über das Weblog und Web 2.0 Portale können sich die Teilnehmenden mit anderen europäischen Jugendlichen austauschen.

inter-cool im Netz:

studivz.net/Profile/wRydcNkajuiVR-ip5Rfqo6KLuKXjTpzOGH-CI81X2JQ/tid/102

myspace.com/476225745

youtube.com/user/InterCool3punkt0

flickr.com/photos/40015031@N06/

twitter.com/Inter_Cool

lastfm.de/user/Inter-Cool

google.com/profiles/intercoolweb?hl=de

facebook.com/profile.php?id=1790914355

Call for Works! inter-cool.de/index.php?option=com_content&view=article&id=65&Itemid=75

Live action roleplaying game: When the Night Comes Down: nightcomesdown.webs.com/

External Links

Following

  1. blu
  2. alexis milant